Nach der Aufnahme der Nanotechnologe in die Zielvereinbarungen der Technischen Hochschule Mittelhessen gibt es mittlerweile an mehreren Fachbereichen Anknüpfungspunkte zu der Technologie. Gemeinsam stellen Sie sich auf der Website NanoP vor.

In der Arbeitsgruppe Nanoelektronik/Bauelementmodellierung (Prof. Dr. Klös) werden seit dem Jahr 2006 in öffentlich geförderten Projekten (BMBF oder DFG) in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Industrie Modellgleichungen zur Simulation neuartiger Transistorstrukturen entwickelt. Aktuelle Projekte beschäftigen sich z. B. mit dreidimensionalen Nanostruktur-Transistoren wie FinFETs, neuartigen Bauelementkonzepten wie Tunnel-FETs, neuartigen Simulationskonzepten, oder auch mit der Technologie organischer Feldeffekttransistoren. Seit 2006 wurden zwei Promotionen in Kooperation mit der Universitat Rovira i Virgili im spanischen Tarragona abgeschlossen, drei Promotionsvorhaben werden zurzeit durchgeführt.

In der Arbeitsgruppe Bildverarbeitung, Photonik und Mikroelektronik (Prof. Dr. Bonath, Prof. Dr. Frey) werden seit mehreren Jahren optische Sensoren nach dem sogenannten Ortsfrequenz-Filterverfahren entwickelt. Zu diesen Verfahren wurden mehrere Patentanträge eingereicht. Derzeit wird versucht, diese Verfahren zu kommerzialisieren. Zu Integration dieser Verfahren auf der Basis von ASICs ist ein Promotionsverfahren anhängig und ein weiteres ist geplant.