Am 29. und 30. April nahm die Roboter-AG M.A.M.U.T. an der diesjährigen EuroBot in Stuttgart teil. In dem deutschen Vorentscheid dieses internationalen, studentischen Roboter-Wettbewerbs konnten sich drei Teams pro Land qualifizieren. Dieses Jahr nahmen sechs Deutsche und ein Schweizer Team teil. 

01EuroBot
02EuroBot
03Eurobot
04EuroBot

Von den Teilnehmern wurde erwartet, dass ein vorgegebenes Spielbrett originalgetreu nachgebaut wird und vorgegebene Aufgaben mit den eigenen Robotern innerhalb kürzester Zeit so gut wie möglich absolviert werden. Nach einem erfolgreichen Start konnte sich das THM-Team für das Viertelfinale qualifizieren, unterlag dort aber leider dem TURAG-Team der TU Dresden. Gewinner war das Team der RWTH Aachen.

Laut Teammitglied David Buhren war M.A.M.U.T. „seit Jahren das erste neue Team, das sich bei diesem Wettkampf beteiligt [hat]. Die Hälfte der anderen Teams nehmen seit 10 Jahren jedes Jahr teil und sind dementsprechend geübt“. So oder so hatte das EI-Team eine Menge Spaß und konnte von den hilfsbereiten anderen Teams lernen. Eine Teilnahme im nächsten Jahr ist deswegen unbedingt geplant. Dann aber mit dem Ziel in die Top 3 zu kommen!