Exkursionen

Vom 29. Mai bis zum 2. Juni 2017 ging die diesjährige Fachbereichs-Exkursion über die deutsch- und französischsprachige Schweiz bis hin zur italienischsprachigen Schweiz am oberen Zipfel des Lago Maggiore.

25 Studierende und ihre Betreuer/-innen besuchten gemeinsam einen Automobilhersteller, ein Atom- und ein Wasser-Kraftwerk sowie ESA, CERN und den Gotthard-Basistunnel. Live-Berichterstattung und eine Reihe erster Bilder gab es über den Facebook-Account des Fachbereichs, hier die Zusammenfassung:

Weiterlesen: Exkursion in die Schweiz 2017


ExkursionWettenberg1

Am 5. Juli 2016 besuchte Frau Prof. Schröder mit ihrem Kurs "Elektrische Energieversorgung" das Umspannwerk 380kV/110kV in Wettenberg. Von dort hat sie nur Gutes zu berichten: 

Nachdem im Kurs EEV die Betriebsmittel der elektrischen Energieversorgungsnetze in der Theorie erlernt wurden, hatten wir die Gelegenheit, diese auch in der Praxis im Umspannwerk Wettenberg der Tennet zu begutachten. Das Umspannwerk ist ein zentraler Nord-Süd und West-Knotenpunkt im hessischen 380 kV-Netz. Hinzu kommt noch die Umspannung auf 110 kV, zur regionalen Versorgung, auch der Stadtwerke Gießen.

Der Leiter der Servicegruppe Nordwest, Herbert Blumenstein, hat uns herzlich empfangen und über die Aufgaben der Tennet und der Energieversorgung auf Höchstspannungsebene berichtet. Nach einer Sicherheitseinweisung wurden wir mit Helmen ausgestattet. Dann ging es auch schon los, raus ins Umspannwerk.

Weiterlesen: Exkursionsbericht vom Umspannwerk 380kV/110kV in Wettenberg


A01 ExSoSe16

Impressionen zur Exkursion nach Wolfsburg und Hamburg am 30. und 31. Mai. Die Fachschaft erzählt – Der Fachbereich ergänzt.

Auch in diesem Jahr wurde eine Exkursion vom Fachbereich EI angeboten. Daran nahm ein ganzer Bus voll Studenten, Professoren und Mitarbeiter teil. 26 Studenten, 2 Studentinnen und sechs Professoren bzw. Mitarbeiter um genau zu sein.

Dieses Mal ging es nach Hamburg. Auf dem Weg machten wir auf unserer ersten Station in Wolfsburg halt, wo wir Volkswagen besichtigen durften. Dort wurden wir in einer Art "Golf-Bahn" durch das Werk gefahren und bekamen so einen Einblick in den Produktionsablauf eines PKW.Besonders interessant waren für die Studierenden zum Beispiel die Fertigungshallen, in denen Roboter von KUKA oder FANUC die Einzelteile zu einer Karosserie zusammenschweißten oder klebten.

Weiterlesen: EI-Exkursion nach Hamburg