Alexandra studiert Automatisierungstechnik (B.Eng.) im Hauptstudium. Vorher hat sie Informations- und Kommunikationstechnik studiert. Nach ihrem Bachelor-Abschluss könnte Alexandra sich vorstellen, erst mal als Au-Pair ein Jahr in die USA zu gehen. 

kommasViel mehr Frauen sollten dieses Studium wählen, denn es öffnet einem so viele Türen!

Alexandra

Mein Interesse für die Elektrotechnik wurde bereits als Kind geweckt. Mein Vater ist selbst Ingenieur und hat mir bereits mit 10 Jahren das Innenleben von Computern erklärt. Gleichzeitig hat er aber auch gesagt, dass ich bloß nicht alleine dran rumspielen soll, um nichts zu zerstören. Heute bin ich alt genug und habe mittlerweile als EI-Studentin auch die nötige Erfahrung. 

Begonnen habe ich mit Informations- und Kommunikationstechnik, mittlerweile studiere ich Automatisierungstechnik im 7. Semester und bin mit meiner Studienwahl insgesamt sehr zufrieden. Auch wenn die Fächer teilweise sehr schwer waren, haben sie mich fachlich immer interessiert. Und ich habe viele nette Menschen getroffen, die mich während des Studiums motiviert haben. 

Am Fachbereich EI wird man als Frau von den männlichen Kommilitonen und von den Professoren absolut gleichbehandelt. Es kann einem ab und zu passieren, dass man gesagt bekommt: "Ich finde es toll, dass auch Frauen sich an das Fach trauen" oder "Ich freue mich immer, wenn Frauen in meinem Kurs sitzen". Manche interessieren sich zusätzlich für die Motivation hinter der Studienwahl. 

In Lerngruppen sind wir eigentlich immer gemischt und profitieren voneinander. Trotzdem kennt man als Studentin den Großteil der weiblichen EI-Kommilitonen, so viele sind es ja nicht :)

Ich würde wirklich jeder Frau – und natürlich auch jedem Mann  mit Interesse am Fach und im besten Fall auch schon ein paar Vorkenntnissen das Studium am Fachbereich EI der THM empfehlen. Es sollten viel mehr Frauen dieses Studium wählen, weil es einem so viele Türen öffnet!