M 5 Master-Thesis

Die Master-Thesis (Masterarbeit) weist nach, dass die Studierenden in der Lage sind, ein wiss. Problem aus dem jeweiligen Studiengang bzw. Studienschwerpunkt in vorgegebener, begrenzter Zeit selbständig nach wissenschaftlichen Methoden zu lösen, unter Betreuung eines forschungsorientierten Dozenten und begleitet von flankierenden Lehrangeboten im Bereich der Forschungsmethoden und eines Kolloquiums in diesem Modul zur Erzielung wissenschaftlicher Kompetenzen.

Die Studierenden können ihre erworbene Fach- und wissenschaftliche Methodenkompetenz einerseits zur Bearbeitung einer anwendungsbezogenen Problemstellung mit der Zielsetzung der Umsetzung von FuE-Erkenntnissen in konkrete Lösungen in Organisationen wie Unternehmen oder Verwaltungen einsetzen. Andererseits besteht die Möglichkeit, im Rahmen der Masterarbeit einen eher forschungsorientierten Beitrag zur Lösung einer komplexen und aktuellen theoretischen Fragestellung zu leisten. Auch experimentelle Arbeiten im Labor sind je nach Zielsetzung möglich, der Einsatz der Methoden der empirischen Sozialforschung, wie z. B. Befragung, Beobachtung, wird angeregt und im Rahmen der Gegebenheiten unterstützt.