MBA 5 Finanz- und Rechnungswesen

Das Modul Finanz- und Rechnungswesen behandelt das externe und interne Rechnungswesen, Inhalte aus den Gebieten der Investitionsrechnung und Finanzierung sowie eine Einführung in das Controlling eines Unternehmens. Die Verknüpfung dieser Themengebiete berücksichtigt die „enge Verwandtschaft“ des zum Einsatz kommenden betriebswirtschaftlichen Zahlengrundgerüstes. Aus dem externen Rechnungswesen resultieren aus den Bereichen der Finanzbuchhaltung und Jahresabschluss Daten zur Finanz-, Vermögens- und Ertragslage unter anderem zur Erfüllung der gesetzlichen Regelungen hinsichtlich Rechenschaftslegung und Dokumentation. Für Unternehmensplanungsaufgaben und Managemententscheidungen reichen diese Daten nicht aus; sie werden im internen Rechnungswesen und in der Investitionsrechnung weiterverarbeitet und durch weiteres aufgabenbezogenes Datenmaterial ergänzt. Das interne Rechnungswesen fokussiert dabei auf die wertmäßige Erfassung und Beurteilung des Leistungserstellungs und -verwertungsprozesses, die Investitionsrechnung auf die Vorteilhaftigkeitsbeurteilung von Kapitalbindungsentscheidungen und den prognostizierten Rückflüssen. Vor dem Hintergrund asynchroner Aus- und Einzahlungsströme werden verschiedene Quellen der Kapitalbeschaffung behandelt; über die Darstellung von Finanzierungsregeln und Finanzierungskennzahlen wird auf die optimale Kapitalstruktur eingegangen. Die umfassende Aufbereitung und Verwertung führungsrelevanter Informationen aus den vorstehenden Aufgabengebieten fällt dem Controlling zu. Als zentrales Instrument der systemorientierten Unternehmensführung unterstützt es Unternehmen bei der Zielerreichung. Inhalt dieses Themenkomplexes sind Ziele und Aufgaben der operativen und strategischen Unternehmensführung und die zur Entscheidungsunterstützung eingesetzten Controllinginstrumente.