Public Health

Public Health M 2020 01 bild Studiengangsflyer Public Health Master M.Sc.

Der Masterstudiengang Public Health

Der Masterstudiengang Public Health fokussiert sich auf die Kompetenzen, die für eine Analyse der sozialen, politischen und gesundheitlichen Entwicklung der Bevölkerung sowie für die Konzeption und Evaluation neuer Versorgungsformen vonnöten sind. Das Hauptziel ist somit die Analyse und Verbesserung der Gesundheitsversorgung und damit der Bevölkerungsgesundheit. Dabei bietet der Studiengang die Möglichkeit, sich auf den Sektor Versorgungsforschung oder Rehabilitation zu fokussieren.

Das Studienprogramm baut auf einem abgeschlossenen Bachelor- oder Diplomstudium im Bereich Medizinisches Management oder einem verwandten Studiengang im Gesundheitsbereich auf. Der Mastergrad befähigt zur wissenschaftlichen Forschung und zur Übernahme von Strategie- und Führungsaufgaben im Bereich des Gesundheitswesens.

Studienbeginn und -dauer

Das Studium kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester begonnen werden. Die Regelstudienzeit beträgt drei Semester.

Aufnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom) mit einer Abschlussnote von mindestens "gut" (2,5 oder besser) im Gesundheitsbereich (insbesondere der Fachrichtung Medizinisches Management) oder ein verwandter im Gesundheitsbereich relevanter Studiengang. Das Masterstudium Public Health baut konsekutiv auf ein abgeschlossenes mindestens siebensemestriges Erststudium an einer Hochschule mit einem Gesamtstudienvolumen von 210 Creditpoints.

Studienabschluss

Das Studium schließt mit dem akademischen Grad Master of Science (M. Sc.) ab.