Optische Nachrichtentechnik

Räume: C1.1.03 und C1.1.05

Im Labor für Optische Nachrichtentechnik und Lichtwellenleiter wird den Studierenden ein Verständnis über faseroptische Systeme und den entscheidenden Komponenten im Bereich der Daten-/Signal-Übertragung und Sensorik vermittelt. Parallel zu den Lehrveranstaltungen können die Studierenden mit kommerziellen und selbstentwickelten Messanordnungen selbstständig Lichtquellen, Detektorsysteme und vor allem verschiedene optische Fasern charakterisieren. Verschiedene Applikationen, z. B. Absorption, Fluoreszenz, RAMAN und OTDR, dienen der weiteren Vertiefung.

Das Fachwissen und die Methoden, als Voraussetzung für die Durchführung der Laborveranstaltungen, werden in verschiedenen Vorlesungen vermittelt. Wie im Namen „Optische Nachrichtentechnik“ schon angedeutet, sind Grundkenntnisse der Physik/Optik (Fachbereich MND) und der Nachrichtentechnik (Fachbereich IEM) hilfreich.