Im Sommersemester 2019 fand die Vorlesung Projektmanagement für Technische Informatiker/innen statt, die gemeinsam von Prof. Gräfe und Prof. Arndt durchgeführt wurde und dem Erlernen von Projektarbeit und Projektmanagementtechniken dient.

Die Vorlesung besteht aus einem Theorie- und einem Praxisteil. Im Theorieteil geht es um Themen wie Zielfindung in Projekten, Anforderungsentwicklung (Requirements Engineering), Projektstrukturierung und -planung, Methoden der Projektsteuerung, Projektreviews und den Projektabschluss. Außerdem werden moderne Werkzeuge der Teamorganisation und der Aufgabenzuweisung und -verfolgung dargestellt.

RDM53 02

Im Praxisteil werden in mehreren Projektteams kleine Projekte mit starkem Bezug zur technischen Informatik bearbeitet. Dieses Semester gab es ein besonders interessantes Projekt, da die Studierenden sich dafür entschieden, autonom agierende Systeme zu entwickeln. Es sollten zwei autonom fahrende Fahrzeuge sowie eine autonome Wasserspritze ("Feuerlöscher") entwickelt werden. Die verschiedenen Systeme sollten dann in einem Abschlussrennen gegeneinander antreten. Hierbei wurde den Fahrzeugen jeweils ein brennendes Teelicht mitgegeben, welches sie auf einem definierten Parcours vorbei an der Wasserspritze und mehreren Hindernissen ins Ziel bringen sollten. Die Wasserspritze musste also die fahrenden Ziele erkennen, anvisieren und versuchen, zu löschen. Alles in allem eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, die die Studierenden mit Bravour meisterten, wie Sie dem Video unten entnehmen können.

Glückwunsch an alle Teilnehmenden des Moduls !