In diesem Jahr fanden die jährlichen "Friedberger Informationstage (FIT)" der Technischen Hochschule Mittelhessen erstmalig nach einem neuen Konzept statt. So konnten die Schülerinnen und Schüler sich im Vorfeld für bestimmte Fachrichtungen wie Elektrotechnik, Maschinenbau, Informatik etc. anmelden und haben dann gezielt Informationen zu den verschiedenen Studiengängen in diesen Fachrichtungen erhalten. Außerdem konnten sie erstmals selbst in den Laboren "Hand anlegen" und Versuche durchführen, um sich auch ein Bild der praktischen Tätigkeiten in diesen Studiengängen zu machen.

Für die Informationen zu den Elektrotechnik-Studiengänge hatten sich 23 Schülerinnen und Schüler angemeldet, die in zwei Gruppen aufgeteilt zwei Labore der Fachbereichs IEM besucht haben: das Labor für Intelligente Systeme und Regelungstechnik und das Labor für Messtechnik.

Nach einer kurzen Einführung in Grundbegriffe und Anwendungen der Messtechnik wurde den Schülerinnen und Schülern ein Ultraschallsensor zur Abstandsmessung vorgestellt. Vergleichbare Sensoren kommen z. B. in Autos als Einparkhilfe zum Einsatz. Die Schülerinnen und Schüler konnten am Versuchsaufbau mit dem Oszilloskop zunächst die Ausgangsspannung des Sensors in Abhängigkeit der Entfernung ermitteln.

FIT2019 Messtechnik Labor

Anschließend wurde eine einfache Mikrocontroller-Anwendung programmiert, die das Sensorsignal auswertet und drei LEDs (grün, gelb, rot) sowie einen Buzzer ansteuert. Hierzu mussten mit Hilfe der Arduino-Entwicklungsumgebung vorgegebene Ablaufdiagramme in C-Code umgesetzt werden und die entstandenen Programme auf den Mikrocontroller übertragen werden.

Die Schülerinnen und Schüler setzten überraschend schnell und mit großem Interesse die gestellten Aufgaben um, so dass anschließend noch genug Zeit für Fragen und Informationen zum Studieneinstieg blieb.

Nach der Vorstellung des Labors für Intelligente Systeme und Regelungstechnik wurden den Schülerinnen und Schülern Inhalte aus den aktuellen Lehrveranstaltungen, Projektarbeiten und Forschung vorgestellt. Besonders interessant fanden die möglichen Studienanfänger die aktuellen Themen aus dem Bereich der Batterieforschung und E-Mobility.

 FIT2019 RT Labor

Anschließend erhielten sie einen kurzen Einblick in die Entwicklung und Herstellung elektrischer Schaltpläne und Leiterplatten sowie den Leiterplattendrucker aus dem Labor für die Elektrische Energieumformung.

Zwischen den Laboren und den Vorträgen blieb für die Schülerinnen und Schüler auch noch ausreichend Zeit für einen Abstecher zu den Lern- und Gruppenarbeitsräumen der Bibliothek sowie für einen Besuch in der Mensa.