Am 28.2.2019 hat Prof. Dr.-Ing. Michael Arndt einen Vortrag zum Thema Digitalisierung und Sensorik bei der TransMIT GmbH in Gießen gehalten. Teilnehmer waren Firmenvertreter aus dem neu entstehenden Sensornetzwerk Mittelhessen.
Nach einer kurzen Einführung in die Relevanz der Sensorik für viele digitale Anwendungen in den Bereichen Industrie 4.0, eMobility, Smart Buildings und Cities, untersuchte Prof. Arndt bestehende und zukünftige Geschäftsmodelle im Bereich der Sensorik und gab einige Anstöße, um über Erweiterungen bestehender Geschäftsmodelle nachzudenken.

Bild1

Abschließend ging er auf die Bedeutung der neuen Arbeitsfelder Data Analytics und maschinelles Lernen unter dem Überbegriff Data Science für die Sensorik ein und stellte einige Beispiele von Projekten am Fachbereich IEM der THM vor, die sich mit diesen Bereichen beschäftigen.

Außerdem stellte er einige Projektarbeiten aus dem Bereich intelligente Sensoren für LoRa-WAN-Netze vor, die die speziellen Limitierungen von LPWAN-Netzen durch lokale Vorverarbeitung der Daten umgehen.