Vorname
Felix
Nachname
Rupp
Posttitel
M. Sc.
Profilbild
Anschrift

Technische Hochschule Mittelhessen
University of Applied Sciences
Fachbereich Informationstechnik – Elektrotechnik – Mechatronik

Wilhelm-Leuschner-Straße 13
D - 61169 Friedberg

Raum B1.3.01

Telefon
+49 (0) 6031 604-2841
Sprechzeiten

Sprechstunde während der Vorlesungszeiten:
SS 2017: Freitags, 10:30–11:30 Uhr

Bitte stimmen Sie den konkreten Termin vorher per Mail mit mir ab, da ich nicht immer im Büro vorzufinden bin!

Folgen Sie mir …

Weitere Informationen

Hinweise zu Abschlussarbeiten

Siehe Webseite von Prof. Dr. rer. nat. Dominik Schultes.

Beachten Sie bitte auch die seit Oktober 2013 gültige »Handlungsempfehlung zum wissenschaftlichen Arbeiten an der THM« und »Den kleinen Plagiats- und Täuschungskompass« auf den Seiten des Prüfungsamtes.

Empfehlung zur Software

Ich persönlich empfehle allen Studenten die Nutzung von LaTeX zur Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten. LaTeX steht für Linux, Windows und Mac OS X Systeme zur Verfügung und ist kostenlos (da OpenSource). Eine umfangreiche Vorlage zur Verwendung stelle ich über Github.org frei zur Verfügung: LaTeX Vorlage für wissenschaftliche Arbeiten.

Zusätzliche Hinweise zum Praktikumsbericht

Ihr Praktikumsbericht soll die Arbeit während des gesamten Praktikums dokumentieren. Ich erwarte keinen klassischen Praktikumsbericht, wie Sie ihn aus der Schulzeit kennen werden, mit einzelnen Tagesberichten oder ähnlichem. Finden Sie eine geeignete Einleitung mit der Vorstellung der Firma und der Abteilung, in der Sie gearbeitet haben und beschreiben Sie, worin Ihr Anteil an der Arbeit während Ihres Praktikum bestand.

Also:

  • Ausgangslage (was war schon vorhanden?)
  • Praktische Problemstellung
  • Lösungsansatz
  • Resultat mit abschließender Beurteilung

Dabei können durchaus auch Irrwege oder Arbeiten, die vorzeitig abgebrochen werden mussten, beschrieben werden. Wichtig ist, einen Eindruck zu vermitteln, womit Sie die Zeit verbracht haben. Hilfreich sind »Highlights«: besondere Probleme oder schöne Erfolge.

Die Länge Ihres Praktikumsberichts sollte zwischen mindestens 15 und maximal 30 Seiten liegen (exklusive Anhänge). Die formale Gestaltung unterliegt den selben »Empfehlungen« wie die Abschlussarbeit (siehe oben: Hinweise zu Abschlussarbeiten).

Lehrveranstaltungen Bachelor Medieninformatik

  • 1. Semester (Wintersemester):
    • MT4 Einführung in die Programmierung – Übungsdurchführung und Betreuung der Projekte
    • MT5/MT71 Mediendesign/Mediale Projektphasen 1 – Webdesign-Grundlagen zu HTML, CSS und dazugehörige Übungen
  • 2. Semester (Sommersemester):
    • MT9/MT71 Webprogrammierung 1/Mediale Projektphasen 2 – HTML-, CSS-, PHP-, JS-, XML-Anwendungen und Projektbetreuung
  • 4. Semester (Sommersemester):
    • MT73 Medienprojektmanagement – HTML5 Projekte und deren Betreuung
  • 4./5. Semester (Sommer- und/oder Wintersemester):
    • Wahlpflichtfach MT66 Dokumentenverwaltung im Internet – Unterstützung bei der Veranstaltungsdurchführung, Extensionentwicklung mit Extbase & Fluid
    • Wahlpflichtfach MT70 Webanwendungen – TYPO3 Flow/Lumen Projektvorstellung und Betreuung studentischer Projekte
    • Wahlpflichtfach MT58 Kreatives Multimedia Projektmanagement: Conversion Optimierung – Organisation der Lehrveranstaltung in Kooperation mit der Firma Web Arts AG

Lehrveranstaltungen Master Medieninformatik

  • 1./2. Semester (immer im Sommersemester):
    • MM4 Lehren und Lernen mit neuen Medien

Lehrveranstaltungen Bachelor Wirtschaftsinformatik

  • 5. Semester (Sommer-/Wintersemester):
    • WK 1212 Web Engineering – Grundlagen zu HTML, CSS, objektorientierter Programmierung in PHP5 und Projektbetreuung

Fachgebiet

Web & Mobile