Die IEM-Absolventenfeier für den Absolventenjahrgang 2016/17 fand am 17. November 2017 am Friedberger THM-Campus statt. Die im großen Hörsaal anwesenden Gäste wurden um 17:00 Uhr von Prof. Dr. K. Klein begrüßt. Es schloss sich ein Grußwort des THM-Präsidenten, Prof. Dr. M. Willems, an. Anschließend blickte der Dekan des Fachbereichs IEM, Prof. Dr. D. Baums, auf die beiden vergangenen Semester zurück und gab einen Ausblick auf die zukünftigen Aufgaben der Fachbereichsmitglieder.

Das mit Anekdoten aus dem Berufsleben aufgelockerte Grußwort des Regionalleiters Nord VDE Rhein-Main, Dipl.-Ing. A. Belle, leitete die Vorstellung der besten Abschlussarbeiten ein. Den Höhepunkt der IEM-Absolventenfeier stellte die 15. Verleihung des Friedrich-Dessauer-Stiftungspreises des VDE Rhein-Main am THM-Campus Friedberg dar. Dieser Preis wird jährlich durch den Vorstand des VDE Rhein-Main zur Förderung von Absolventen und Absolventinnen im Fachbereich IEM verliehen. Prämiert werden sowohl die herausragendste Masterarbeit als auch die drei besten Bachelorarbeiten eines Studienjahrganges mit insgesamt 1.500 Euro Preisgeld. Die Preisverleihung erfolgte durch die Herren Belle, Klein und Baums.

Die beste Masterarbeit, die mit 1,0 benotet worden war, hatte Jörn Schellhaas geschrieben. Der Titel seiner Masterthesis lautete: "Evaluation of Network Coding Approaches for Resource Bundling". Für den exzellenten IEM-Absolventen war es die zweite VDE-Auszeichnung. Im Jahr 2015 war er schon einmal für seine sehr gute Bachelorarbeit geehrt worden. Seit 2016 gehört Jörn Schellhaas zu den Young Professionals des VDE.

Als die besten Bachelorarbeiten sind zu nennen:
1. Platz: Marcel Kummer mit dem Thema "Entwicklung eines Multithreading-Software-Moduls zur Anbindung einer grafischen Nutzeroberfläche an ein GPS gestütztes Lenksystem"
2. Platz: Nubail A. Qazi mit dem Thema "Design und prototypische Implementierung eines XCP (E) Kernels für ein Multi-Threaded Embedded Systems mittels CAN"
3. Platz: Jan Spiegelberg mit dem Thema "Inbetriebnahme eines 4-achsigen 3D-Magnetfeldscanners"

Die IEM-Absolventenfeier wurde ab 18:30 Uhr im benachbarten Hochschulgebäude fortgesetzt. Nach einem Umtrunk konnten die hungrigen Gäste an einem Büfett leckere Appetithäppchen und süße Naschereien auswählen. Nach einem gemütlichen Beisammensein endete gegen 21:00 Uhr die traditionsreiche IEM-Veranstaltung.