Warum autonomes Fahren?

pic1Aufgabe beim Carolo-Cup

Beim Carolo-Cup müssen von Studierenden entwickelte Modellfahrzeuge ihren Weg durch verschiedene realitätsnahe Szenarien autonom finden.

Die studentischen Teams treten in drei Disziplinen gegeneinander an:

  • Paralleles Einparken
  • Durchfahren eines unbekannten Parcours
  • Durchfahren des um Hindernisse und Kreuzungen erweiterten Parcours

Die gestellten Aufgaben sind möglichst schnell und ohne Fehler zu absolvieren.

Vor einer Jury von Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft präsentieren die Teams ihr Gesamtprojekt mit folgenden Schwerpunkten:

  • Herstellungskosten und Energiebilanz
  • Einparkkonzept
  • Spurführungskonzept mit Ausweichmanövern

pic2Nutzen des Carolo-Cup

Der Carolo-Cup bietet Studierenden schon früh die Möglichkeit zur intensiven Auseinandersetzung mit interdisziplinären Fragestellungen aus den Bereichen Elektrotechnik, Maschinenbau und Informatik. Die dabei gesammelten Erfahrungen in der praktischen Umsetzung von Studienwissen, mit Teamarbeit sowie mit Projekt- und Zeitmanagement verbessern ihre Voraussetzungen für den Berufseinstieg.
Zusätzlich bringt der seit 2008 jährlich im Rahmen des Symposiums “Automatisierungs-, Assistenz- und eingebettete System für Transportmittel” (AAET) stattfindende Wettbewerb Unternehmen in direkten Kontakt mit motiviertem Ingenieurnachwuchs.

Interessante Links zum CC:

Broschüren und Plakate
News

Videos vom Cup:

Rundkurs mit Hindernissen
Einparken
Rundkurs