Nachdem der Austausch zwischen Studierenden und Industrieexperten bedingt durch Corona in der Vergangenheit über Onlineveranstaltungen stattfand, konnte dieses Sommersemester die Gastvorlesung zum Thema Mittelspannungsschaltanlagen innerhalb der Vorlesung Elektrische Energieversorgung für die Studierenden der Allgemeinen Elektrotechnik wieder vor Ort am Campus Friedberg erfolgen.

Über die spezifische Anforderungen an Schaltgeräte der Mittelspannung für unterschiedliche Anwendungsbereiche in Abhängigkeit der Einsatzorte, der Netzparameter (u. a. Netzform, Redundanzen, Kurzschlussströme) referierte der Business-Unit-Leiter des Actemium Energy Projects-Standortes in Frankfurt am Main, Karsten Huttel.

actemium1

Zudem stellte er aktuelle Praxisbeispiele aus Schaltanlagenprojekten mit Mehrfachsammelschienensystemen und Vakuumleistungsschaltern sowie der beinhalteten Sekundärtechnik (Schutz- und Leittechnik) vor.

Über einen ausführlichen Vergleich zwischen luftisolierten und gasisolierten Mittelspannungsschaltanlagen hinaus erfuhren die Studierenden ebenso die aktuellen Entwicklungen bezüglich Isoliermitteln in gasisolierten Schaltanlagen.

actemium2