AMEV

Abkürzung für "Arbeitskreis Maschinen- und Elektrotechnik staatlicher und kommunaler Verwaltungen". Dieser Arbeitskreis gibt eigene Richtlinien für die Gebäudeautomation heraus.

BACnet

Abkürzung für "Building Automation and Control Network". Das BACnet-Protokoll hat für eine herstellerunabhängige Datenkommunikation in der Gebäudeautomation große Bedeutung erlangt.

BREEAM

Abkürzung für "BRE Environmental Assessment Method". BREEAM ist eine Zertifizierungsmethode für Gebäude. BREEAM legt Standards für ein nachhaltiges Gebäudedesign fest.

BTGA

Abkürzung für "Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V.". Der BTGA vereinigt als Dachverband industriell ausgerichtete, Anlagen erstellende Unternehmen der Gebäudetechnik mit eigenen Ingenieurkapazitäten.

DALI

Abkürzung für "Digital Addressable Lighting Interface". DALI kommt als Bussystem zur Steuerung elektronischer Beleuchtungseinrichtungen mit digitalen Signalen zum Einsatz.

DDC

Abkürzung für "Direct Digital Control" und steht für die Steuerung und Regelung von HLKS-Anlagen mittels digitalem Computer oder Mikroprozessor.

DGNB

Abkürzung für "Deutsches Gütesiegel Nachhaltiges Bauen". Dieses deutsche Gütesiegel wurde als Green-Building-Bewertungssystem gemeinsam vom "Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung" und der "Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. V." geschaffen.

DIN

Abkürzung für "Deutsches Institut für Normung e. V.".

DIN 276-1

Deutsche Norm "Kosten im Bauwesen - Teil 1: Hochbau". Über Kostengruppe 480 (Gebäudeautomation) werden die Kosten der anlageübergreifenden Automation abgerechnet.

DIN EN ISO 16484

International gültige Norm "Systeme der Gebäudeautomation (GA)".

DP

Abkürzung für "Datenpunkt". Ein physikalischer Datenpunkt ist auf einen digitalen oder analogen Eingang bzw. Ausgang eines direkt angeschlossenen oder vernetzten Feldgeräts bezogen. Die Informationen eines Datenpunkts umfassen dessen Aktualwert sowie dessen Eigenschaften und Attribute, wie z. B. Signalart und Signalkennlinie, Messbereich, Einheit und Zustandstexte. Ein Datenpunkt wird identifiziert über eine Datenpunktadresse und/oder eine Benutzeradresse.

EnOcean

Funktechnik, die sich dadurch auszeichnet, dass deren Sensoren dank Energy Harvesting (Gewinnung elektrischer Energie durch Einsatz eines piezo-, thermo- oder photoelektrischen Generator) ohne externe Stromversorgung arbeitsfähig sind. Mit Hilfe der EnOcean-Funktechnik können Daten energiearm mit hoher Zuverlässigkeit übertragen werden.

eu.bac

Abkürzung für "European Building Automation and Controls Association". Als europäischer Herstellerverband für Haus- und Gebäudeautomation repräsentiert er grenzüberschreitend die Hersteller und Anbieter von Gebäudeautomation und Energiedienstleistungen in Europa.

FM

Abkürzung für "Facility Management". Als Facility Management wird die Gesamtheit aller Leistungen verstanden, die zum Betreiben und Bewirtschaften von Gebäuden einschließlich der baulichen und technischen Anlagen auf der Grundlage ganzheitlicher Strategien notwendig sind.

FVAMG

Abkürzung für "Fachverband Automation + Management für Haus + Gebäude im VDMA". Dieser Fachverband ist der Zusammenschluss der Hersteller von Mess-, Steuer-, Regeleinrichtungen für den Heizungs-, Lüftungs-, Klimabedarf sowie Gebäudeautomations-Systemen und Anbietern von Gebäudemanagement-Dienstleistungen.

GA

Abkürzung für "Gebäudeautomation". Unter Gebäudeautomation werden alle Einrichtungen, Software und Dienstleistungen zusammengefasst, die für die automatische Steuerung und Regelung, die Überwachung und Optimierung sowie für die Bedienung und das Management erforderlich sind und einen energieeffizienten, wirtschaftlichen und sicheren Betrieb der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) sicherstellen. Die Gebäudeautomation umfasst somit neben der Heizungs-, Raumluft-, Klima- und Sanitärtechnik auch die elektrotechnischen Fachgebiete "Messen, Steuern, Regeln" (abgekürzt: MSR), Starkstromtechnik, Beleuchtungstechnik und Informationstechnik. Die rasante Entwicklung der Informationstechnik in den zurückliegenden Jahren führte dazu, dass diese einen größeren Anteil innerhalb der Gebäudeautomation erlangte. Zunehmend werden weitere Teile des technischen Ausbaus, wie beispielsweise die Fassadentechnik in Form von Jalousien oder Rollläden, in die Gebäudeautomation integriert.

GLT

Abkürzung für "Gebäudeleittechnik". Die Gebäudeautomation entwickelte sich aus der Gebäudeleittechnik heraus zu einem eigenständigen Gewerk am Bau. Nach der Einführung homogener digitaler Komplettsysteme wurde der Begriff "Gebäudeleittechnik" in den 1990er Jahren durch den Begriff "Gebäudeautomation" ersetzt.

GST

Abkürzung für "Gebäudesystemtechnik". DIN 18015-4 (Elektrische Anlagen in Wohngebäuden - Teil 4: Gebäudesystemtechnik) definiert diesen Begriff als elektrische Systemtechnik für Gebäude. Diese soll die Vernetzung von Systemkomponenten und Teilnehmern über ein BUS-System zu einem auf die Elektroinstallation abgestimmten System ermöglichen, um Funktionen bzw. Abläufe und deren Systemverknüpfungen in einem Gebäude sicherzustellen.

HLKS

Abkürzung für "Heizung, Lüftung, Klima, Sanitär".

HOAI

Abkürzung für "Verordnung über die Honorare für Architekten und Ingenieurleistungen (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure)".

HVAC

Englische Abkürzung für "heating, ventilating and air conditioning".

LEED

Englische Abkürzung für "Leadership in Energy and Environmental Design". Dieses U.S.-amerikanische Klassifizierungssystem für ökologisches Bauen wurde vom U.S. Green Building Council entwickelt. Das Deutsche Bank-Hochhaus in Frankfurt wurde mit Platinum, der höchsten LEED-Quailitätsstufe, bewertet.

Modbus

Modbus ist ein Feldbus für industrielle Kommunikationsnetze, der aber auch in der Gebäudeautomation zum Einsatz kommt.

SMI

Abkürzung für "Standard Motor Interface". Die SMI-Schnittstelle wird bei der Ansteuerung von elektronischen Rollladen- oder Jalousie-Antrieben eingesetzt.

SI

Abkürzung für "Systemintegrator". Unternehmen, das aufgrund einer gewerkeübergreifenden Fachkompetenz die Belange aller beteiligten Gewerke (z. B. HLKS oder Elektrotechnik) berücksichtigen kann und die gewerkespezifischen Daten im Rahmen der Gebäudeautomation zusammenführt.

TGA

Abkürzung für "Technische Gebäudeausrüstung". Unter dem Begriff "TGA" werden alle im Bauwerk eingebauten oder damit fest verbundenen technischen Einrichtungen und nutzungsspezifischen Einrichtungen verstanden.

VDE

Abkürzung für "Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.".

VDI

Abkürzung für "Verein Deutscher Ingenieure e. V.".

VDI 3813

VDI-Richtlinie "Gebäudeautomation (GA)", die insbesondere Aspekte der Raumautomation betrachtet.

VDI 3814

VDI-Richtlinie "Gebäudeautomation (GA)", die Aspekte der gesamten Technischen Gebäudeausrüstung beleuchtet.

VDMA

Abkürzung für "Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau". Dieser Verband vertritt über 3100 vorrangig mittelständische Unternehmen der Investitionsgüterindustrie und ist damit größter Industrieverband in Europa.