Die Umsetzung von Industrie 4.0 in der gesamten Wertschöpfungskette stellt Unternehmen – große wie kleine – vor Herausforderungen. Erst die nachhaltige Implementierung eröffnet Unternehmen die Möglichkeit, nicht-wertschöpfende Tätigkeiten zu reduzieren. Nur damit kann der Standort Deutschland auch weiterhin wettbewerbsfähige Produkte anbieten. Des Weiteren werden durch die Umsetzung von Industrie 4.0 in der Wertschöpfungskette neue Geschäftsprozesse und -modelle ermöglicht.

Nach zwei erfolgreichen Kongressen in den Jahren 2017 und 2018 an der Technischen Hochschule Mittelhessen freuen wir uns dieses Jahr auf eine Fortsetzung. Der Fokus in diesem Jahr liegt neben dem Erfahrungsaustausch auf der konkreten Implementierung von Industrie 4.0 in Unternehmen.

Der diesjährige Kongress fokussiert sich auf drei Kernsäulen:

  • Digitale Geschäftsprozesse und -modelle
  • Industrie 4.0 Integration
  • Kollaborative Robotik | Automation

Nutzen Sie die Gelegenheit mit den Vorträgen und Workshops aus den jeweiligen Säulen neue Impulse zu erhalten und neue Ideen für Ihre Industrie 4.0 zu generieren.

Tauschen Sie sich mit den Unternehmen aus und informieren Sie sich bei den Vertretern der THM über Kooperations- und Forschungsmöglichkeiten.

Starten Sie mit Ihrer Industrie 4.0 und sichern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig.

Wir freuen uns, wenn wir Sie in unserem Haus begrüßen dürfen und Ihnen neue Impulse für Ihr Unternehmen rund um das Thema Industrie 4.0 mitgeben können.