Wie setze ich mein Passwort zurück?

Sie haben die Möglichkeit über unsere Passwortverwaltung Ihr Passwort selbst zurückzusetzen.

Bitte beachten Sie folgende Anleitung: pdfAnleitung Passwortverwaltung

Wie sieht die TH Benutzerkennung aus?

Ihre Benutzerkennung wird automatisch aus Ihrem Namen generiert.

Dazu wird ein 4-stelliges Namenskürzel gebildet, an das zwei zufällig gewählte Ziffern angehängt werden. Ein Benutzer mit dem Namen "Thomas Muster" könnte z.B. die Kennung "tmsr73" erhalten, wobei "tmsr" für (T)homas (M)u(s)te(r) stehen würde. Jede Benutzerkennung ist eindeutig und genau einem Benutzer zugeordnet.

Ihre Benutzerkennung wird einmal für Sie berechnet und ändert sich danach nicht mehr. Mit Ihrer Benutzerkennung identifizieren Sie sich dem System gegenüber. Durch die Angabe von Benutzerkennung und Passwort können Sie sich zu den verschiedenen Diensten anmelden.

Es existieren darüberhinaus auch noch alte Benutzerkennungen (z.B. die sog. hg-Nummern), die ein anderes Format aufweisen.

Wie erlangen Mitarbeiter und Lehrbeauftrage ein Benutzerkonto?

Bei Mitarbeitern und Lehrbeauftragten muss der Fachbereich oder die Abteilung das Formular zur Einrichtung eines IT-Arbeitsplatzes ausfüllen, damit der entsprechende Mitarbeiter einen entsprechenden Benutzeraccount erlangt. Das gilt insbesondere auch dann, wenn ein Student den Mitarbeiterstatus erhält.  

Bitte beachten: Das genannte Formular muss durch den Fachbereich oder die Abteilung ausgefüllt und unterschrieben werden. Die Unterschrift ist vom jeweils Verantwortlichen zu leisten, siehe Organigramm der Hochschule.

Wer bekommt ein Benutzerkonto?

Ein Benutzerkonto kann jeder Angehörige der Hochschule erhalten. Hierzu gehören in erster Linie Studenten, Professoren, Lehrbeauftragte und Mitarbeiter.

Welche Dienste nutzen die zentrale Benutzerverwaltung?

Alle Dienste, die nicht in der nachfolgenden Liste aufgeführt werden, werden von uns (derzeit) nicht unterstützt. Nachfolgend finden Sie eine Auflistung aller an die zentrale Benutzerverwaltung angebundenen Dienste.

  • Online-Dienste für Studierende (Betreuer: ITS)
  • Die Anmeldung zu den Klausuren an den Anmelde-Terminals. (Betreuer: ITS)
  • E-Mail-Dienst, inklusive Webmail. (Betreuer: ITS)
  • WLAN an den dokumentierten Standorten mit Netzpasswort. (Betreuer: ITS)
  • Netzzugang in den Studentewohnheimen. (Betreuer: HRZ der JLU)
  • VPN-Einwahl. (Betreuer: ITS)
  • Lehrplattform Moodle. (Betreuer: Marc Kowal)
  • Lehrplattform eStudy-Portal FB MNI. (Betreuer: Prof. Quibeldey-Cirkell)
  • Zentraler Webspace-Server Homepages (Betreuer: ITS)
  • SUN-Terminals in den Laboren des Fachbereichs MNI. (Betreuer: Gerhard Franke)
  • Rechnerräume I 209 und I 210 im Fachbereich MNI. (Betreuer: Andreas Hiller)
  • Virtueller Lesesaal der FH-Bibliothek im Bereich Gießen. (Betreuer: Jörg Sprankel)

Bei Problemen mit den obigen Diensten wenden Sie sich bitte zuerst an den verantwortlichen Systembetreuer.

Was ist unter der TH Benutzerkennung zu verstehen?

Die TH Benutzerkennung dient der eindeutigen Identifizierung eines Benutzers gegenüber den zentralen IT-Diensten. Sie melden sich unter Angabe der TH Benutzerkennung zu den einzelnen Diensten an. Die TH Benutzerkennung erhalten Sie bei der Aktivierung Ihres Benutzerkontos.  Zur Aktivierung Ihres Benutzerkontos verwenden Sie Ihre Matrikelnummer und das Initalpasswort, welches Sie auf der Tanliste, die Sie zusammen mit der Chipkarte erhalten haben, finden.

Die TH Benutzerkennungen folgen einem festgelegten Schema.

Wann wird mein Nutzerkonto wieder gelöscht?

Nutzerkonten von ehemaligen Studenten werden drei Monte nach der Exmatrikilationg vollständig gelöscht. Die Betroffenen werden rechtzeitig via E-Mail informiert. Bitte beachten Sie, dass für den Beginn der dreimonatigen Frist das Datum der Exmatrikulation ausschlaggebend ist und NICHT der Zeitpunkt zudem Sie Ihre Diplomprüfung abgelegt haben. 

Soll Ihr Account vor Ablauf der dreimonatigen Frist gelöscht werden, müssen Sie mit Ihren Ausweispapieren bei ITS vorstellig werden.

Kann ich eine andere Person bevollmächtigen, mir meine Benutzerdaten abzuholen?

In Ausnahmefällen können Sie eine Person Ihres Vertrauens bevollmächtigen Ihre Benutzerdaten, sprich Benutzerkennung und Passwort, abzuholen. Verwenden Sie bitte hierzu das Formular Abholvollmacht.

Identitätsnachweis: Welche Ausweise aus welchen Ländern werden akzeptiert?

Zur Identitätsfeststellung verlangen wir gültige Ausweispapiere. Ein gültiger Reisepass stellt für uns in jedem Fall einen akzeptablen Identitätsnachweis dar, egal in welchem (von der BRD anerkannten) Staat  er ausgestellt wurde. Bei allen Staaten, die das Schengener Abkommen voll umgesetzt haben, akzeptieren wir zudem den nationalen Personalausweis anstelle eines Reisepasses.

Die folgenden Staaten gelten als vollwertige Schengen-Staaten:

 

Belgien
Belgien
Dänemark
Dänemark
Deutschland
Deutschland
Estland
Estland
Finnland
Finnland
Frankreich
Frankreich
Griechenland
Griechenland
Island
Island
Italien
Italien
Lettland
Lettland
Litauen
Litauen
Luxenburg
Luxemburg
Malta
Malta
Niederlande
Niederlande
Norwegen
Norwegen
Polen
Polen
Österreich
Österreich
Portugal
Portugal
Schweden
Schweden
swizerland
Schweiz
Slowakai
Slowakei
Slowenien
Slowenien
Spanien
Spanien
Tschechien
Tschechische Republik
Ungarn
Ungarn
 
  • Für die Staaten die das Abkommen in Partnerschaft mit einem der oben genannten Mitgliedsstaaten durchführen wird der Personalausweis ebenfalls akzeptiert. Bei diesen Staaten handelt es sich um: Monaco, San Marino, Vatikanstadt, Grönland und die Färöer.
  • Für alle Angehörigen aus hier nicht genannten Staaten ist in jedem Fall der Reisepass vorzulegen.

HG-Nummer ?

Bis zum Wintersemester 2004/2005 wurden an der Hochschule noch sogenannte "hg-Nummern" als Benutzerkennungen vergeben. Dieses alte Namensschema wurde von flexibleren und leichter merkbaren initial-basierten Benutzerkennungen abgelöst.

Für neue Benutzer gibt es nur noch Benutzerkennungen nach dem neuen Schema, diese sind aber in Funktionalität und Leistungsumfang mit den alten hg-Nummern absolut identisch.

Benutzer, die bereits über eine Kennung nach dem alten Schema (hg-Nummer) verfügen brauchen natürlich keine neue Kennung zu beantragen, die hg-Nummer bleibt gültig.