Der DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol)-Dienst bietet die Möglichkeit, einem Rechner beim Hochfahren automatisch eine IP-Adresse sowie wichtige Netzwerk-Parameter wie Netzmaske, Default-Gateway, Nameservice usw. zuzuweisen.

Die Abteilung IT-Services der THM betreibt im Intranet an den Standorten Friedberg, Gießen und Wetzlar mehrere DHCP-Server:

CAMPUS Gießen

  • dhcp.th-mittelhessen.de
  • dhcp2.th-mittelhessen.de

CAMPUS Wetzlar

  • dhcp-wz-1.its.thm.de
  • dhcp-wz-2.its.thm.de

Am CAMPUS Gießen und CAMPUS Wetzlar wird DHCP bisher eingesetzt:

  • Netz der THM am CAMPUS Gießen und CAMPUS Wetzar mit statischer IP
  • Laptops mit wechselnden Einsatzorten
  • WLAN, VPN

Am CAMPUS Friedberg ist in jedem Teilnetz für Benutzer DHCP verfügbar. Dies beinhaltet:

  • Hausnetz mit öffentlichen Adressen
  • abgetrennte VLANs mit privaten Adressen
  • Netze für Einwahlclients: WLAN, VPN, ISDN usw.