Pitch & Concept

Eine Idee allein reicht oft nicht aus ...

Ihr habt eine tolle Idee für eine App, euer Team steht vielleicht schon und ihr würdet am liebsten direkt loslegen? Wichtig um sein eigenes Projekt zu starten ist auf jeden Fall ein gutes Konzept. Doch das allein reicht nicht aus, es muss so rübergebracht werden, dass es den Gegenüber sofort mitreißt. Wer mit einem guten Pitch überzeugt, kann geeignete Unterstützer und Kunden erreichen.

Arne Paul Oltmann

Arne Paul Oltmann ist Business Angel und beteiligt sich über seine Beteiligungsgesellschaft seedfeed GmbH bevorzugt in der Early seed-Phase an Startups aus unterschiedlichsten Branchen. Er ist Co-Founder des bundesweiten Investorennetzwerks Rotonda Investor Office sowie Mitglied im erweiterten Vorstands der Business Angels Agentur Ruhr e.V. und Gründungsvorstand von AngelEngine e.V. Düsseldorf.
Arne verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung im Management und der Restrukturierung im deutschen Mittelstand.

Vor seinem Einstieg in die Startup-Finanzierung war Arne als Industriemanager tätig. Er war CEO eines Herstellers von elektronischen Präzisionsteilen für die Automobilzuliefererindustrie. Davor war er Projektmanager bei einer auf die Restrukturierung von Unternehmen spezialisierten Beratungsgesellschaft. Arne hat an der Universität Witten/Herdecke und der European Business School London Wirtschaftswissenschaften studiert.

Tagesworkshop | Der Startup-Pitch | 20.11.19 | 11:00 - 18:00 Uhr

Der Workshop beschäftigt sich mit allen Themen und Fragen rund um das Thema Startup-Pitch.
Was macht erfolgreiche Pitches aus? Wie pitche ich mein Projekt/Produkt oder meine Idee vor Investoren oder Kunden? Wie hinterlasse ich bei Präsentationen auf Pitch-Events, vor Jurys oder auf Netzwerkevents mit Investoren einen guten und bleibenden Eindruck? Was will ich erreichen? Wer ist meine Zielgruppe? Wie kann ich meine Idee/mein Geschäftskonzept darstellen? Was unterscheidet Business Plan, Pitchdeck, One Pager, Business Model Canvas etc.? Wie sollte mein Pitch Deck aufgebaut sein und welche Informationen sollten enthalten sein?

Anmeldung ist erforderlich | Gruppengröße bis 15 Teilnehmer*innen | Kein Vorwissen

Impulsvortrag | Business Angel und Venture Capital: Wahre Engel oder doch nur gierige Heuschrecken? | 20.11.19 | 15:30 - 15:45 Uhr

Risikokapitalgeber wie Business Angels und Venture Capital Fonds erwarten in der Regel eine Rendite auf ihre Investments von 1000 Prozent und mehr, also mehr als eine Verzehnfachung des eingesetzten Kapitals. Ist das reine Gier oder nur die notwendige Rendite, um das damit verbundene Risiko zu tragen?

Keine Anmeldung | Gruppengröße offen | Kein Vorwissen

Sven Herchenhein

SvenHerchenhein Er ist Diplom-Informatiker, React Native-Entwickler und hat bisher über 20 Apps produziert. Außerdem ist er Gründer  und Vorstand der efec AG, die seit 2001 individuelle Apps für Kunden entwickelt.




Vortrag | Von der Idee zur App - 10 Fakten, die ich gerne gewusst hätte | 20.11.19 | 10:30 - 11:00 Uhr

Sven zeigt in seiner Präsentation wie man an die App-Erstellung herangeht, wie die schlimmsten Fehler von Anfang an vermieden werden und wie ein App-Projekt erfolgreich werden kann.

Keine Anmeldung  | Gruppengröße offen | Kein Vorwissen

Anthony Schuster

as20192208.jpgEr ist Masterstudent in BWL und hat dieses Jahr seinen Bachelor frisch abgeschlossen. Im KiM-Projekt und mit seiner Bachelor-Thesis hat er sich ausführlich mit den Motivations- und Belohnungsstrategien von Crowdsourcing Systemen auseinander gesetzt.



Impulsvortrag | Wie belohnt man Teilnehmer*innen im Crowdsourcing? – Die Grundlagen | 20.11.19 | 15:45 - 16:00 Uhr

Ihr wollt mit Hilfe einer starken Community Aufgaben lösen, die ein kleines Team zeitlich und kräftemäßig nicht stemmen könnte?
Der Schlüssel dafür liegt im Wissen und Engagement einer aktiven und motivierten Masse an Teilnehmern*innen. Um diese Masse zu erreichen, benötigt ihr mindestens drei Dinge: Eine technisch saubere Plattform, passende Aufgaben und motivierende Belohnungen.
In diesem Impulsvortrag werden zuerst Crowdsourcing, Gamification sowie die verhaltenstheoretischen Grundlagen der Motivation näher beleuchtet. Anschließend verknüpfen wir die Grundlagen um eine theoretische Basis für motivierende Belohnungen zu schaffen. Darüber hinaus werden euch verschiedene Möglichkeiten für die konkrete Umsetzung der Theorie innerhalb einer App aufgezeigt.

Keine Anmeldung | Gruppengröße offen | Kein Vorwissen

 

Bilder:
Laura Weber (www.laurawbr.com)
Anastasia Ruppel
Referenten

 KIM  logofont mdpi neu