Pitch & Concept

Eine Idee allein reicht oft nicht aus ...

Ihr habt eine tolle Idee für eine App, euer Team steht vielleicht schon und ihr würdet am liebsten direkt loslegen? Wichtig um sein eigenes Projekt zu starten ist auf jeden Fall ein gutes Konzept. Doch das allein reicht nicht aus, es muss so rübergebracht werden, dass es den Gegenüber sofort mitreißt. Wer mit einem guten Pitch überzeugt, kann geeignete Unterstützer und Kunden erreichen.

Prof. Eric Jannot

ej20192208.jpgEr ist einer der Geschäftsführer von Waza! - einem Entwicklerstudio mit Bildungsanspruch aus Berlin. Er entwickelt für Unternehmen, gemeinnützige Organisationen und Bildungsträger Spielkonzepte, Workshop-Formate, Gamejams und Vorträge. Spaß und ernste Themen in Games zu vereinen ist seine Passion. Zudem unterrichtet er als Professor für Game Design an der University of Applied Science Europe in Hamburg.


Tagesworkshop | Projekt-Akquise (Working Title) | 20.11.19 | 11-18 Uhr

Was macht erfolgreiche Pitches aus?

- Die drei Kernelemente eines erfolgreichen Pitch: Team, Vision und Projektplan
- Kundenkommunikation bei der Akquise
- Dos & Dont's bei der Projektpräsentation
- Üben von Präsentationsformaten (z.B. Pecha Kucha)

Anmeldung ist erforderlich | Gruppengröße bis 15 Teilnehmer*innen | Kein Vorwissen

Impulsvortrag | Projekt-Akquise (Working Title) | 20.11.19

Weitere Informationen zu dem Vortrag folgen in Kürze ...

Keine Anmeldung | Gruppengröße offen | Kein Vorwissen

Sven Herchenhein

SvenHerchenhein Er ist Diplom-Informatiker, React Native-Entwickler und hat bisher über 20 Apps produziert. Außerdem ist er Gründer  und Vorstand der efec AG, die seit 2001 individuelle Apps für Kunden entwickelt.




Vortrag | Von der Idee zur App - 10 Fakten, die ich gerne gewusst hätte | 20.11.19

Sven zeigt in seiner Präsentation wie man an die App-Erstellung herangeht, wie die schlimmsten Fehler von Anfang an vermieden werden und wie ein App-Projekt erfolgreich werden kann.

Keine Anmeldung  | Gruppengröße offen | Kein Vorwissen

Anthony Schuster

as20192208.jpgEr ist Masterstudent in BWL und hat dieses Jahr seinen Bachelor frisch abgeschlossen. Im KiM-Projekt und mit seiner Bachelor-Thesis hat er sich ausführlich mit den Motivations- und Belohnungsstrategien von Crowdsourcing Systemen auseinander gesetzt.



Impulsvortrag | Wie belohnt man Teilnehmer*innen im Crowdsourcing? – Die Grundlagen | 20.11.19

Ihr wollt mit Hilfe einer starken Community Aufgaben lösen, die ein kleines Team zeitlich und kräftemäßig nicht stemmen könnte?
Der Schlüssel dafür liegt im Wissen und Engagement einer aktiven und motivierten Masse an Teilnehmern*innen. Um diese Masse zu erreichen, benötigt ihr mindestens drei Dinge: Eine technisch saubere Plattform, passende Aufgaben und motivierende Belohnungen.
In diesem Impulsvortrag werden zuerst Crowdsourcing, Gamification sowie die verhaltenstheoretischen Grundlagen der Motivation näher beleuchtet. Anschließend verknüpfen wir die Grundlagen um eine theoretische Basis für motivierende Belohnungen zu schaffen. Darüber hinaus werden euch verschiedene Möglichkeiten für die konkrete Umsetzung der Theorie innerhalb einer App aufgezeigt.

Keine Anmeldung | Gruppengröße offen | Kein Vorwissen

Aktuelle Informationen, Developer-Stories und mehr findest du auch hier:

IconFacebook.png   IconInstagram.png   xing-logo1.png

 

Bilder:
Laura Weber (www.laurawbr.com)
Anastasia Ruppel
Referenten

 KIM  logofont mdpi neu