AutoM

Kompetenzzentrum für Automotive, Mobilität und Materialforschung (AutoM)

Das interdisziplinäre Kompetenzzentrum für Automotive, Mobilität und Materialforschung (AutoM) vereint die Expertisen aus den Fachbereichen Bauwesen (BAU), Informationstechnik-Elektrotechnik-Mechatronik (IEM), Maschinenbau, Mechatronik, Materialtechnologie (M), Maschinenbau und Energietechnik (ME) und Mathematik, Naturwissenschaften und Datenverarbeitung (MND)

Die oft anwendungsorientierte Forschung der Mitglieder treibt die Entwicklung und Prüfung neuer Werkstoffe, u.a. auch im Leichtbau sowie digitale Produktentwicklungs- und Fertigungsverfahren voran. Die intelligente und nachhaltige Mobilität setzt den Rahmen für die Arbeiten innerhalb dieses Kompetenzzentrums, wie z.B. das Design von „Low-Emission“- und „Low-Consumption“-Fahrzeugen.

AutoM bietet dem wissenschaftlichem Nachwuchs die Möglichkeit zu interessanten Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in enger Zusammenarbeit mit namhaften Industrieunternehmen und renommierten Forschungsinstituten.

Forschungsschwerpunkte

  • Antriebstechnik & Autonomes Fahren
  • Crashsicherheit & Betriebsfestigkeit
  • Charakterisierung, Modellierung & Prüfung von Materialien und Komponenten
  • Fertigungs- & Fügetechnik
  • Verkehrswesen & Bahntechnik

 Zukunftsfelder

  • Nachhaltige Mobilität
    z.B. mit Elektro-, urbanen „Low-Emission“- und „Low-Consumption“-Fahrzeugen, ÖPNV und Fahrrädern
  • Neue Werkstoffe und innovative Fertigungsverfahren
    z.B. additive Fertigung und digitale Produktentwicklung
  • Leichtbau und Multimaterialdesign
    auch in Kombination mit Bionik