Schwerpunkte der Arbeitsgruppe Biosignale und Neuroprothetik des Institutes für Biomedizinische Technik (IBMT) der Technischen Hochschule Mittelhessen sind:

  • Biosignalerfassung und -verarbeitung,
  • Algorithmenentwicklung und Simulation,
  • Messtechnik, Neurophysik und Biokybernetik.

Die AG verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich der Ableitung, Analyse und Beurteilung von Biosignalen - Zeitreihen und Videosequenzen. Darüber hinaus verfügt die AG über Know-how zur Entwicklung von Algorithmen und deren Softwareumsetzung. Ein neu hinzugekommener Bereich ist die Entwicklung von Software für Medizin und angrenzende Forschungsbereiche.

Die AG verfügt über Kompetenz bei der Entwicklung von Methoden sowie von Soft- und Hardware und für die biomedizinische Technik und angrenzende Bereiche der pharmazeutischen und neurowissenschaftlichen Forschung. Zur Ausstattung gehören auch Ableitequipment und massiv GPU-unterstützte Rechnersysteme.