Aktuelles

Liebe Studierende,

kurz vor dem Start in die Veranstaltungen des neuen Sommersemesters 2020 möchte ich Sie noch einmal daran erinnern, dass Sie sich unbedingt in alle Moodle-Kurse der Veranstaltungen eintragen, die Sie im kommenden Semester besuchen oder in denen Sie Prüfungen ablegen wollen. Prüfen Sie sicherheitshalber auch die von Ihnen (vermuteten) bestehenden Eintragungen.

Achten Sie insbesondere darauf, dass Sie auch in den Kurs "LSE: Allgemeine Mitteilungen und Infos des Fachbereichs" eingeschrieben sind.

Informationen zur Organisation, zu Arbeitsunterlagen, zum Start des Übungs- und Seminarbetriebes oder auch zu Terminänderungen einer Veranstaltung werden allein über die Seiten der jeweiligen Veranstaltung bekannt gegeben.

Da nach aktueller Einschätzung das Sommersemester am 20. April 2020 wohl nicht mit Präsenzverantaltungen beginnen wird, werden die stattdessen online-durchgeführten Veranstaltungsteile hauptsächlich mittels Moodle organisiert werden. Umso wichtiger wird damit Ihre korrekte Einschreibung in alle Sie betreffenden Moodle-Kurse.

Nur dadurch, dass Sie auch wirklich eingetragen sind, stellen Sie sicher, dass Sie alle relevanten Informationen zu Ihren Veranstaltungen und Prüfungen erhalten werden.

Herzliche Grüße
Udo Hagenbach (Studiendekan)


ACHTUNG!

Die Fachbereichsverwaltung hat auf Notbetrieb umgestellt, Publikumsverkehr findet nicht statt; insbesondere entfallen die Sprechzeiten von Frau Leismann und Frau Enenkel. 
Beide sind aber in wichtigen Fällen über die dienstliche Telefonnummer sowie per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.
 
Die Abgabe Ihrer Abschlussarbeiten kann aktuell digital, als PDF-Dokument, eingereicht werden. Bitte versenden Sie das PDF-Dokument an den zuständigen Prüfer*in sowie cc an das Dekanat LSE Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und die oder den Prüfungsausschussausschussvorsitzende*n. Für die fristgemäße Abgabe Ihrer schriftlichen Arbeit gilt das Versendedatum Ihrer Email. Bitte fordern Sie eine Lese-/Empfangsbestätigung an.
 
Im Weiteren senden Sie bitte die folgenden Dokumente per Post ans Dekanat LSE:
 
  • 2 gedruckte und gebundene Exemplare der Abschlussarbeit (Sollten Sie Ihre schriftlichen Arbeiten wegen der Ladenschließungen nicht binden lassen können, dann bitte ungebunden einreichen) und
  • eine digitale Version auf CD-ROM

Postanschrift:
Technische Hochschule Mittelhessen
Fachbereich LSE
Dekanat/Prüfungsverwaltung
Wiesenstraße 14
35390 Gießen

Eine persönliche Abgabe an der THM ist aktuell wegen der Minimierung sozialer Kontakte nicht möglich. Bitte werfen Sie außerdem Ihre schriftlichen Arbeiten NICHT in THM-interne Briefkästen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen des Corona Virus ist die Hochschule gehalten, Kontaktpunkte zu minimieren.

Dies bedeutet konkret:

  • Die für die kommende Woche vorgesehenen Klausuren und anderweitigen Prüfungen finden in der Zeit vom 02.06.2020 bis 08.06.2020 statt.
  • Bereits genehmigte und vereinbarte mündliche Prüfungen finden wie vorgesehen statt - die Hygieneregeln sind zu beachten.
  • Beginn der Präsenz-Lehrveranstaltungen des Sommersemesters ist der 20.04.2020. Entfallene Wochen werden nicht nachgeholt.
  • Die Fachbereichsverwaltung hat auf Notbetrieb umgestellt, Publikumsverkehr findet nicht statt; insbesondere entfallen die Sprechzeiten von Frau Leismann und Frau Enenkel
    Beide sind aber in wichtigen Fällen über die dienstliche Telefonnummer sowie per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.
  • Studierende versenden bis auf weiteres ihre Abschlussarbeiten anstelle der persönlichen Abgabe per Post an das Dekanat LSE (2 gedruckte und gebundene Exemplare/ 1 CD-ROM). Eingangsdatum ist das Datum des Poststempels. Alternativ kann der Fristenbriefkasten an der THM genutzt werden.
  • Kolloquien zu Bachelor- und Masterarbeiten finden bevorzugt als Videokonferenz (Skype o.ä.) statt. Hierzu ist das Einverständnis aller Teilnehmenden erforderlich.

    Die Fachbereichsverwaltung ist bemüht, Verzögerungen in den Arbeitsabläufen zu minimieren. Sie werden sich jedoch nicht vollständig ausschließen lassen. Bitte Informieren Sie sich regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen auf der Website der Hochschule sowie (für Bedienstete der THM) über Intrawiki.

    Mit freundlichen Grüßen

    Harald Weigand

Mit dem Einsatz methanbildender Mikroorganismen in der industriellen Bioökonomie befasst sich ein Forschungsprojekt, an dem die Technische Hochschule Mittelhessen beteiligt ist. Prof. Dr. Dirk Holtmann vom Gießener Fachbereich Life Science Engineering arbeitet dabei mit dem Institut für Mikrobiologie der TU Dresden zusammen. Weitere Kooperationspartner sind die Universitäten in Kiel und Tübingen sowie die Electrochea GmbH. Das Münchner Start-up hat ein neuartiges Verfahren zur Umwandlung des Klimagases CO2 und elektrischer Energie in Erdgas entwickelt. Diese „Power-to-Gas-Technologie“ dient zur Speicherung von Strom aus regenerativen Quellen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das Teilprojekt der THM mit 340.000 Euro. mehr...


ie Entwicklung eines „Systems zur Analyse hydraulischer Fehlverbindungen“ ist Ziel eines Forschungsprojekts, bei dem die Technische Hochschule Mittelhessen mit zwei mittelständischen Unternehmen zusammenarbeitet. Projektleiter an der THM ist Dr. Hans-Martin Seipp, Professor für Technische Gebäudeausrüstung am Gießener Fachbereich Life Science Engineering. Partner sind Erb Messtechnik aus Frankfurt und Schmidt Präzisionstechnik aus dem thüringischen Schwarza. mehr...


Wer an der Technischen Hochschule Mittelhessen Biomedizinische Technik studiert, kann bald parallel dazu einen Bachelorabschluss an der University of Duhok machen. Das sieht ein Kooperationsvertrag vor, mit dem die beiden Hochschulen ein Austauschprogramm für ihre Studenten beschlossen haben. Die Vereinbarung wurde beim Besuch einer vierköpfigen Delegation der kurdischen Universität in Gießen unterzeichnet, die Vizepräsident Dr. Lukman H. Hasan anführte. mehr...