Michael RuppDr. Michael Rupp ist neuer Honorarprofessor am Friedberger Fachbereich Maschinenbau, Mechatronik, Materialtechnologie der TH Mittelhessen. Seit 2010 bietet er als Lehrbeauftragter die Vorlesung „Umformtechnik“ in der Vertiefungsrichtung Material- und Fertigungstechnologie des Studiengangs Maschinenbau an. Ab dem kommenden Semester liest er zudem im Masterstudiengang Maschinenbau Mechatronik das Modul "Digitalisierung in der Produktionstechnik / Industrie 4.0" und bringt so aktuellste Themen aus seinem beruflichen Arbeitsfeld in die Lehre des Fachbereichs ein. Ein Gutachten des Fachbereichs betont, dass er bei „der Evaluation der Vorlesungen sehr gute Bewertungen von den Studierenden erhalten“ hat.

Neben seiner Lehrtätigkeit gibt der 54-Jährige den Studentinnen und Studenten regelmäßig die Möglichkeit, Produktionsstätten von Opel auf Exkursionen kennenzulernen. Er betreut Bachelor- und Masterarbeiten und unterstützt Studierende in ihren berufspraktischen Phasen.

Rupp ist gelernter Werkzeugmacher. Sein Studium des Wirtschaftsingenieurwesens schloss er 1992 an der TU Darmstadt ab. Als Wissenschaftlicher Mitarbeiter promovierte er 1997 am dortigen Institut für Produktionstechnik und Umformmaschinen zum Dr.-Ing.

Anschließend ging Rupp zur Adam Opel AG. Seit 1998 arbeitet er im Internationalen Technischen Entwicklungszentrum des Unternehmens in Rüsselsheim. Er war unter anderem Betriebsleiter Presswerkzeugbau und Modellbau und zuständig für das operative und strategische Management für die zentrale Presswerksplanung des Gesamtunternehmens. Seit 2014 ist er verantwortlich für die Entwicklung von neuen strategischen Geschäftsfeldern.