Zur Webseite

Ein Klassiker unter den Ingenieurstudiengängen: der Maschinenbau. Doch was machen MaschinenbauerInnen wirklich? Seit mehreren Jahren befindet sich der Fachbereich im Wandel. Ein bisschen fräsen, schrauben und Maschinen zeichnen war einmal. Heute kommt im Maschinenbau so einiges zusammen: Elektronik, IT, additive Fertigungsverfahren – und der Motorsport? Das ist zumindest an der Technischen Hochschule Mittelhessen so.

Herr Ballreich

Ein ehemaliger und ein derzeitiger Student des Maschinenbaus: Wissenschaftlicher Mitarbeiter Tobias Ballreich (link) und Dzenis Asceric (rechts)

Lösungsorientierte MaschinenbauerIn

MaschinenbauerInnen kommen zum Einsatz, wenn etwas gebaut, konstruiert oder verbessert werden soll. Dazu brauchen sie eine ganze Bandbreite an Fachwissen: wie muss etwas gebaut werden, damit es stabil bleibt, welches Material passt zu einem Bauteil oder wie können bestehende Systeme effektiver gestaltet werden? „MaschinenbauerInnen sind echte Universalgenies. Sie gehen technische Probleme aus vielen verschiedenen Richtungen an. Wer neugierig ist, kann sich in diesem Fach komplett austoben“, betont Prof. Dr. Udo Jung vom Fachbereich Maschinenbau, Mechatronik und Materialtechnologie an der THM.

MaschinenbauerInnen sind echte Universalgenies. In diesem Fachbereich können sich Technikbegeisterte komplett austoben.
Prof. Dr. Udo Jung