LABOR FÜR MASCHINENELEMENTE

Herzlich Willkommen!

previous arrowprevious arrow
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
next arrownext arrow

Das Labor für Maschinenelemente, wurde im Jahr 2013 in Betrieb genommen. Es besteht mittlerweile aus einem Entwicklungslabor im Hauptgebäude, Raum U1 23, der THM am Campus Friedberg, dem Projektlabor in der Raiffeisenstraße 6, sowie einem 3D-Drucklabor, ebenfalls in der Raiffeisenstraße.

Die Projektorientierten Lehrinhalte der Fächer Maschinenelemente, Maschinensystemtechnik und Industriemaschinentechnik können so zielorientiert in einer Kombination zwischen Theorie und Praxis vermittelt werden.

Verschiedenste Versuchsstände und Anwendungen,   10 PC- Arbeitsplätze, jeweils ausgestattet mit CAD, SPS und Simulationssoftware sowie ausreichend SPS- Servoschränke und Arbeitsboards ermöglichen es, mit freiprogrammierbaren Steuerungen viele theoretische und praktische Anwendungen in Industriemaschinen zu programmieren und nachzubilden.

Der Laborleiter Prof. Dr.-Ing Martin Sting legt bei den ausschließlich Projektorientierten Inhalten der Laborarbeiten größten Wert auf eine logische und verständnisorientierte Verknüpfung von theoretischen Vorlesungsinhalten und praxisorientierter Projektarbeit.

Gearbeitet wird in der Regel in Arbeitsgruppen von maximal 3 Personen, wodurch eine individuelle und intensive Betreuung der Studierenden gewährleistet werden kann.