Der Shell Eco-Marathon (kurz: SEM) ist der weltweit größte Energieeffizienzwettbewerb. Im Austragungsbereich Europa treffen sich jedes Jahr ungefähr 3000 Schüler und Studenten, um mit ihren Fahrzeugen mit möglichst wenig Kraftstoff möglichst weit zu fahren.

Unterteilt ist der SEM in zwei Kategorien: Prototype und Urban Concept. Während den Teilnehmern in der Kategorie Prototype keine Grenzen gesetzt sind, müssen die Fahrzeuge in der Kategorie Urban Concept für den allgemeinen Straßenverkehr geeignet sein.

In diesen beiden Kategorien gibt es zwei Hauptarten von Motoren: Elektromotor und Verbrennungsmotor, wobei beim Verbrennungsmotor zwischen Benzin, Diesel, synthetischem Diesel (aus Erdgas), Ethanol oder Erdgas gewählt werden kann, beim Elektromotor zwischen Brennstoffzelle oder Batterie.

Für die Wertung müssen die Teilnehmer mit ihrem Fahrzeug einen vorher festgelegten Parcours in mehreren Runden befahren. Dafür steht ihnen jedoch nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung. Anschließend wird der Verbrauch ermittelt und hochgerechnet, wie weit das Fahrzeug tatsächlich mit dem zur Verfügung stehenden Kraftstoff gekommen wäre. 

Die erste Teilnahme von unserem Team am SEM fand 2011 auf dem Lausitzring (Deutschland) statt. In den Jahren 2012 bis 2015 fand dann der SEM in Rotterdam (Niederlande) statt und dieses Jahr waren wir mit unserem Fahrzeug das erste mal in London (Großbritannien) am Start.