PARTNERHOCHSCHULEN

ArrowArrow
ArrowArrow
ArrowArrow
ArrowArrow

Interkulturelle Erfahrungen und Kompetenzen sind heutzutage ein Muss für jeden Ingenieur. Der Fachbereich M ist daher sowohl bestrebt seinen Studierenden attraktive Studienmöglichkeiten im Ausland zu bieten als auch zunehmend attraktiver für ausländische Studierende zu werden. Ein Schritt auf diesem Weg ist die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten aus der ganzen Welt, um einfache und gegenseitige Annerkennungsmöglichkeiten von Studienleistungen auf gleichem Niveau sicherstellen zu können. 

Erste Partnerhochschulen sind nachfolgend beschrieben und wir sind zuversichtlich diese Liste kontinuierlich mit weiteren attraktiven Hochschulen erweitern zu können.

Uludağ University; Bursa; Türkei

Die türkische Universität Uludag in Bursa wurde im Jahr 1975 als Universität Bursa gegründet und seit 1982 trägt sie ihren heutigen Namen und führt seitdem ihre Bildungsdienste erfolgreich fort.

uludag

Das Rektorat, die Institute und alle Fakultäten (mit Ausnahme der Theologischen Fakultät) befinden sich auf dem zentralen Campus mit einer Fläche von 16 Mio. m2 und 20 km vom Stadtzentrum entfernt.

Die Uludağ-Universität hat 4 Institute, 11 Fakultäten, 1 Staatskonservatorium, 3 Graduiertenschulen, 15 Berufsschulen und 19 Forschungs- und Anwendungszentren. Unter den 11 Fakultäten befinden sich die Studiengänge Maschinebau und Otomotive. Der Studiengang Otomotive ist seit WiSe 2011/2012  ganz neu im Lehrbetrieb aktiv.

otomotuiv

Warum Uludag Universität?

  • Bursa ist die größte Industriestadt in der Türkei und hat die größte Otomobilindustrie. Daher für Maschinenbau und Otomotiv Studierende sehr großes Spektrum an Praktikums- und Berufschanchen
  • Die Erreichbarkeit zum Campus und die Unterkunft für Studierende ist sehr komfortabel 
  • Die Umgebung und die schöne Natur bietet einen großen Reiz für die Universität
  • Uludag Universität hat einen sehr guten Bildungsruf
  • Es bietet den Studierenden sehr umfangsreiche Sozialaktivitäten

Projektverantwortlich und Ansprechpartner am Fachbereich M ist Prof. Dr. Jung.

Profilbild

Prof. Dr.-Ing. Udo Jung (Ju)

  • Am Dachspfad 10,
    61169 Friedberg
    Raum: C1.1.09
  • 06031 604 337
  • 06031 604 189
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • vCard herunterladen

Universität Mostar; Bosnien undHerzegowina

Die kroatische Universität Mostar (Sveuciliste) in Bosnien und Herzigovina bietet bereits seit 1959 die Ausbildung zum Maschinenbauingenieur an. Seit 2003 ergänzte die Fakultät für Maschinenbau und Informatik ihr Studienangebot durch ein Informatikstudiengang. Im Studienjahr 2015/16 waren insgesamt 480 Studierende an der Fakultät eingeschrieben.

rektorat 1

In einem von der GIZ (Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit) und dem Hyundai Motor Europe Technical Center in Rüsselsheim geförderten Projekt wird derzeit das Lehrgebiet "Fahrzeugmechatronik" aufgebaut. Der Fachbereich M kooperiert dabei im Rahmen der Gestaltung von Lehrveranstaltungen und Laborausstattungen.

Dieses attraktive Lehrgebiet und die Zusammenarbeit beider Hochschulen ist zukünftig auch hervorragend geeignet, um gegenseitig Austauschstudierende auszubilden und die Anerkennung von Studienleistungen zu vereinfachen. Daher ist auch die direkte partnerschaftliche Kooperation beider Hochschulen angestrebt, um dann auch attraktive Finanzierungsförderungen /z.B. über Erasmus-Programme) zu beantragen zu können.

fsr

Projektverantwortlich und Ansprechpartner am Fachbereich M ist Prof. Dr. Breuer.

Profilbild

Prof. Dr.-Ing. Claus Breuer (Bu)

  • Wilhelm-Leuschnerstr. 13,
    61169 Friedberg
    Raum: A2.1.03
  • 06031 604 311
  • 06031 604 189
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • vCard herunterladen

Instituto Superior Politécnico José Antonio Echeverría (CUJAE); Havanna; Kuba

Im März 1999 wurde ein Kooperationsvertrag zwischen der Technischen Universität in Havanna (Kuba; CUJAE) und der THM geschlossen.

DSC 0815

Der DAAD (Deutsche Akademische Austauschdienst) fördert diese Partnerschaft und unterstützt den Austausch von Studierenden und Professoren und Professorinnen zwischen beiden Hochschulen. Ziele der Partnerschaft sind u.a. der gemeinsame Ausbau der Ingenieurausbildung – anfangs primär in der Elektrotechnik, inzwischen aber in der gesamten Energietechnik -, gegenseitige Anerkennung von Studienabschlüssen und gemeinsame Forschung in den  Bereichen Maschinenbau, Energietechnik und Elektrotechnik. Die Partnerschaft wurde daher in den letzten Jahren auf verschiedene Fachbereiche der THM ausgeweitet.

Bereits eine Vielzahl von Studierenden haben in der Sonne Havannas ein Auslandssemester absolviert, erfolgreich Module belegt und auch anerkennen lassen und ihren interkulturellen Horizont um ein traumhaftes und liebenswürdiges Land mit vielen bleibenden Impressionen erweitert.DSC 0809

Grundvoraussetzung ist allerdings „etwas spanisch“ und die Lust sich auf "Neues" einzulassen.

Projektverantwortlich und Ansprechpartner am Fachbereich M ist Prof. Dr. Breuer.

Profilbild

Prof. Dr.-Ing. Claus Breuer (Bu)

  • Wilhelm-Leuschnerstr. 13,
    61169 Friedberg
    Raum: A2.1.03
  • 06031 604 311
  • 06031 604 189
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • vCard herunterladen

Zagreb University of Applied Sciences; Zagreb; Kroatien

Mitten in der Hauptstadt von Kroatien liegt die University of Applied Sciences (TVZ) mit vier Fachbereichen. Für einen studentischen Austausch in der Lehre arbeiten wir aktuell an einer Kooperation mit entsprechender ERASMUS-Förderung zusammen mit den Fachbereichen "Mechanical Engineering" sowie "IT&Computing Engineering".

Wer sich vorab schon mal informieren möchte: www.tvz.hr

Projektverantwortlich und Ansprechpartner am Fachbereich M ist Prof. Dr. Brillowski.

Profilbild

Prof. Dr.-Ing. Klaus Brillowski (Bk)

  • Wilhelm-Leuschnerstr. 13,
    61169 Friedberg
    Raum: A5.0.30
  • 06031 604 333
  • 06031 604 189
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • vCard herunterladen