Beruf oder Studium - warum nicht beides?

DUALE STUDIENMODELLE

DUALE STUDIENMODELLE

Ingenieurstudium und Ausbildung is+a

DUALLE STUDIENMODELLE

Ingenieurstudium und Industriepraxis is+i

DUALE STUDIENMODELLE

Masterstudium und Ingenieurpraxis ms+i

ArrowArrow
ArrowArrow
ArrowArrow
ArrowArrow

Ingenieurstudium und Ausbildung  - is+a

Was ist Ingenieurstudium und Ausbildung?

Ingenieurstudium und Ausbildung ist ein duales Studienmodell der Technischen Hochschule Mittelhessen am Studienort Friedberg. Es bietet eine betriebliche Berufsausbildung und einen Hochschulabschluss im Paket. In rund 4 Jahren erreichen die Absolventinnen und Absolventen einen Berufsabschluss als Industriemechaniker/in mit dem Schwerpunkt Betriebstechnik und einen Hochschulabschluss Bachelor of Science (B.Sc.) in einem der zwei attraktiven, 7-semestrigen Studiengänge Maschinenbau oder Mechatronik.

Vorteile für die Studierenden

  • is+a kombiniert ein breit angelegtes Studium mit einer Berufsausbildung zum Industriemechaniker, so dass die Absolventinnen und Absolventen über ein breites Kompetenzspektrum verfügen.
  • is+a bietet damit eine anspruchsvolle und zukunftssichere Ausbildung.
  • is+a bietet eine finanzielle Grundsicherung über die gesamte Studiendauer.
  • is+a bietet einen sicheren Ersteinstieg ins Berufsleben.
  • is+a bietet durch vorgeschaltete Brückenkurse, ein studienbegleitendes Tutoren- und Mentorenprogramm sowie eine Entzerrung der Klausurdichte gute Voraussetzungen für einen überdurchschnittlichen Studienerfolg.

Vorteile für die Partnerunternehmen

  • is+a führt nach rund 4 Jahren zu einem berufsqualifizierenden Abschluss. Die Studierenden sind dabei 102 Wochen an der Hochschule und 109 Wochen im Betrieb.
  • is+a bindet die besonders talentierten Studierenden an die teilnehmenden Partnerunternehmen. Die Absolventinnen und Absolventen stehen unmittelbar nach dem Studienabschluss als eingearbeitete Mitarbeiter/innen im Unternehmen zur Verfügung.
  • is+a ist im Vergleich zu den Personalbeschaffungskosten im Ingenieurbereich mit einem überschaubaren finanziellen Mehraufwand verbunden. Die Gebühren betragen pro Teilnehmer und Jahr € 1.500,-.
    Im Rahmen eines Mentorenprogramms werden die Teilnehmer/innen in den Kompetenzfeldern Literaturrecherche, Projektmanagement, Innovationsmanagement und Patentwesen sowie Technisches Englisch inklusive Präsentationstechnik intensiv geschult.

Mögliche Studiengänge

Studienprogramm

 Studienprogramm is+a

Studienablauf

Vor der Aufnahme des Studiums an der Hochschule durchlaufen die dualen Studierenden eine 29-wöchige Praxisphase im Partnerunternehmen. Parallel dazu finden an einem Tag wöchentlich Brückenkurse an der Hochschule statt, die auf das anstehende Studium vorbereiten. Nach dieser Zeit beginnt das erste Studiensemester an der Technischen Hochschule Mittelhessen in einem der beiden Studiengänge Maschinenbau oder Mechatronik. In den vorlesungsfreien Zeiten sammeln die Studierenden ergänzende Praxiserfahrungen im Unternehmen. Das Grundlagenstudium wird nach drei Semestern abgeschlossen. Daran schließen vertiefende Lehrangebote im Rahmen der jeweils gewählten Vertiefungsrichtung an. Nach etwa 2,5 Jahren vollenden die Studierenden ihre betriebliche Ausbildung zur/zum Industriemechaniker/in. Ebenso wie die berufspraktischen Phasen (BPP) wird auch die abschließende Bachelor-Abschlussarbeit im Unternehmen absolviert. Die Gesamtstudienzeit beträgt einschließlich der dem Studium vorgeschalteten Brückenkurse 4 Jahre und 1 Monat und führt zu dem Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.).

Voraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • fachgebundene Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife oder eine vom Hessischen Kultusministerium
    als gleichwertig anerkannte Vorbildung oder
  • Meister und staatlich geprüfte Techniker oder
  • andere beruflich Qualifizierte (bbB-/bQ-Prüfung)
  • Vertrag mit einem Partnerunternehmen

Studiengangskoordination:

Profilbild

Dipl. -Ing. Sascha Roth

  • Wilhelm-Leuschnerstr. 13,
    61169 Friedberg
    Raum: A2.U1.06
  • 06031 604 318
  • 06031 604 189
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • vCard herunterladen