brevini piv 2016PIV Drives GmbH

Justus-von-Liebig-Straße 3
61352 Bad Homburg
Tel.:   +49 (0) 6172 / 102-0
Fax:   +49 (0) 6172 / 102-381

Internet: www.brevini.de

Ansprechpartner:
Herr Jens Pietsch
Tel.:   +49 (0) 6172 / 102-250
Fax:   +49 (0) 6172 / 102-138
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unternehmensprofil:
PIV Drives ist ein weltweit renommierter Hersteller mechanischer Getriebe für unterschiedlichste industrielle Einsatzbereiche. 1928 in Deutschland gegründet, ist PIV Drives der Spezialist im Herstellen von Getrieben, die den hohen Anforderungen der modernen Industrie jederzeit gewachsen sind – in puncto Qualität, Zuverlässigkeit, Lebensdauer, herausragender Leistungsstärke und wettbewerbsfähigen Preisen. Dies sind nur die Hauptfaktoren, die den hervorragenden Ruf der PIV-Produkte erklären – ein weiterer ist das weltweit geschätzte „Made in Germany“.
Das PIV Drives-Werk in Bad Homburg liegt in der Nähe des internationalen Flughafens Frankfurt, hat also ideale Verbindungen in alle Welt. Auf einer Fläche von 60.000 Quadratmetern, mit einer neuen Montagehalle für Getriebe von bis zu 50 Tonnen, stellt die PIV Stirnrad- und Kegelstirnradgetriebe sowie Einwellen-und Zweiwellen-Extruderantriebe her.
Alle für dieses Geschäft wichtigen Kernkompetenzen haben wir in Bad Homburg vereint: Forschung, Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Testen der Getriebe. Erfahrene Ingenieure und die neuesten Produktionstechnologien gewährleisten die Entwicklung und Herstellung hochwertiger Getriebe und kundenspezifischer Lösungen für alle Arten anspruchsvoller Industrieanwendungen. Speziell für Einsatzgebiete wie Bergbau, Kran- und Fördertechnik oder in der Gummi- und Kunststoffindustrie zählen wir zu den Marktführern.
PIV Drives ist zertifiziert nach ISO 9001:2008.
Seit 2002 gehört die PIV zu Brevini Power Transmission. Damit ist das Sortiment vollständig in die weltweite Brevini Serviceorganisation integriert.

 

Mögliches Studienmodell:
- Ingenieurstudium und Ausbildung (is+a)
- Ingenieurstudium und Industriepraxis (is+i)

 

Möglicher Studiengang:
 - Maschinenbau

 

Mögliche Vertiefungsrichtungen: