Sowohl der Maschinenbau als auch die Mechatronik sind Schlüsseldisziplinen des 21. Jahrhunderts, die insbesondere in Kombination Lösungen für eine zunehmende Anzahl technischer und industrieller Fragestellungen liefern. Unser Masterstudiengang „Maschinenbau Mechatronik“ führt daher wissenschaftlich-methodisch und praxisnah das Basis- und Spezialwissen aus diesen klassischen Ingenieurdisziplinen zusammen. Eine solche ganzheitliche Betrachtung komplexer technischer Systeme stellt für innovative Unternehmen einen strategischen Wettbewerbsvorsteil dar und bedeutet für Sie allerbeste Berufsaussichten, heute und in der Zukunft.
Durch das Angebot von insgesamt 32 Wahlmodulen bei nur einem Pflichtmodul haben Sie die größtmögliche Flexibilität Ihre Studieninhalte selbst zu gestalten. Sie können dabei Ihren persönlichen Interessen und Neigungen sowohl durch die Wahl von vier Schwerpunkten

  • Allgemeiner Maschinenbau
  • Mechatronik & Robotik
  • Simulation
  • Werkstoff- & Produktionstechnik

folgen oder Ihre Kompetenzen ohne Schwerpunktswahl besonders breit anlegen. Ohne Wahl eines Schwerpunktes können Sie sich Ihr Studium nahezu beliebig aus der gesamten Auswahl der nachfolgenden Übersicht gestalten.