is+a

DUALE STUDIENMODELLE

Ingenieurstudium und Ausbildung is+a

is+i

DUALE STUDIENMODELLE

Ingenieurstudium und Industriepraxis is+i

Kooperationpartner 1
ms+i

DUALE STUDIENMODELLE

Masterstudium und Ingenieurpraxis ms+i

Lernzentrum

Eigenes Lernzentrum für
alle dual Studierende

Kooperationpartner 2
Labor Gasturbine

Praxisorientiertes lernen
in vielen Laboren

Labor Materialtechnologie

Praxisorientiertes lernen
in vielen Laboren

Kooperationpartner 3
Labor Windkanal

Praxisorientiertes lernen
in vielen Laboren

previous arrowprevious arrow
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
next arrownext arrow

Noch freie Studienplätze 2022 für das Studienmodell is+a (Ingenieurstudium und Ausbildung) bei Opel

Stellenangebot Opel

zum Download

 


Wieder hohe Anfängerzahlen bei den dualen Studienmodellen in Friedberg

Studierende an der THMDer Fachbereich M (Maschinenbau, Mechatronik, Materialtechnologie) am Campus Friedberg bietet seit über 15 Jahren die dualen Studienmodelle is+i (Ingenieurstudium und Industriepraxis), is+a (Ingenieurstudium und Ausbildung) als auch ms+i (Masterstudium und Industriepraxis) an. Bei den inzwischen fast 100 Partnerunternehmen genießen diese dualen Studienmodelle in Friedberg hohes Ansehen.

Nachdem zu Beginn der Corona-Pandemie die Anfängerzahlen aufgrund der wirtschaftlichen Unsicherheit leicht gegenüber den Vorjahren gesunken waren, freut sich der FB M nun im neuen Sommersemester erneut 25 neue "Duale" aufnehmen zu können.

Besonders erfreulich dabei ist die mit elf neuen Teilnehmern große Nachfrage nach dem is+a-Modell, bei dem parallel zum Studium an der THM eine Ausbildung zum Industriemechatroniker bzw. zur Industriemechatronikerin mit Abschlußprüfung vor der IHK absolviert wird.

Der Fachbereich freut sich auf den neuen Jahrgang und wünscht schon jetzt einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt.


Heraeus Absolventen feiern ihren erfolgreichen Abschluss

Hanau, 08. Februar 2019

60 Heraeus Auszubildenden und Dual Studierenden wurden am 08.02.2019 im Rahmen einer Feierstunde bei Heraeus die Abschlusszeugnisse überreicht. Unter diesen befanden sich auch 6 Absolventen der Technischen Hochschule Mittelhessen aus den dualen Studienmodellen is+a und is+i.

Absolventen des Fachbereichs Maschinenbau, Mechatronik, Materialtechnologie (M) der Technischen Hochschule Mittelhessen

Bild von links nach rechts: Dipl.-Ing. Sascha Roth (THM) Tobias Holzschuh (Industriemechaniker IHK), B.Eng. Lara König, B.Eng. Patrick Götz, B.Sc. Ann-Katrin Staab, Christian Exner (Industriemechaniker IHK, B.Eng. Lukas Schouwenburg, Prof. Dr.-Ing. Claus Breuer (THM)Bild von links nach rechts: Dipl.-Ing. Sascha Roth (THM), Tobias Holzschuh (Industriemechaniker IHK), B.Eng. Lara König, B.Eng. Patrick Götz, B.Sc. Ann-Katrin Staab, Christian Exner (Industriemechaniker IHK, B.Eng. Lukas Schouwenburg, Prof. Dr.-Ing. Claus Breuer (THM)

 Wir gratulieren allen Heraeus-Absolventen von ganzem Herzen!


Neue PC-Arbeitsplätze eingerichtet

2018 11 14 102256

Im Raum B1.0.13b, dem Lernraum der dualen Masterstudierenden (ms+i), wurden neben dem bereits vorhanden PC-Arbeitsplatz weitere Arbeitsplätze mit Rechnern und Bildschirmen eingerichtet..

lenovo desktop thinkstation p320 towerLenovo THINKSTATION P320, Quelle: lenovo.com Dabei handelt es sich um 2 Lenovo Workstations mit schnellen i7 Prozessoren, 16GB Arbeitsspeicher und einer 2GB NVIDA Quadro Grafikkarte.

Neben der neuesten Office-Software ist noch das CAD-Programm NX 12 von Siemens und Matlab für diverse numerische Berechnungen installiert.  

Zum kopieren und ausdrucken steht ein im Netzwerk eingebundener All-in-One-Drucker zur Verfügung.

 

 
 
 

Begrüßung des is+a/is+i/ms+i-Jahrgangs 2018

Begruessung des is+a/is+i/ms+i-Jahrgangs 2018

Zusammen mit Frau Annette Rieble (Fa. Heraeus) sowie den Brückenkursdozenten Guido Rotter und Dr. Roland Zetzmann, begrüßte das is+a/is+i/ms+i-Team 30 neue is+a/is+i-Studierende zu den auf die Bachelorstudiengänge vorbereitenden Brückenkursen.

Wir danken Frau Rieble für ihre Teilnahme!

 Zudem starten im dualen Mastermodell ms+i zum Wintersemester 18/19 fünf Teilnehmer.

 

Wir wünschen unseren Neuen viel Erfolg für das anstehende Studium!

 


In regelmäßigen Abständen, meist im Rahmen unserer jährlichen Beiratssitzung, sprechen wir die Ausrichtungen und Inhalte unserer Mentorenkurse mit unseren Partnerunternehmen gemeinsam ab. Das Mentorenprogramm hat zum Ziel ergänzende fachliche und soziale Kompetenzen, die üblicherwiese nicht im regulären Curriculum zu finden sind, zu vermitteln.

Während in den letzten Semestern Themen wie "Literaturrecherche"; "Innovations-/Patentmanagement" sowie "Engineering English and Presentation" im Vordergrund standen bieten wir im kommenden Sommersemester gleich zwei neue Kurse an. 

1) SixSigma - YellowBelt - Training:

Schulung in den Grundlagen des SixSigma-Qualitätsprogramms durch einen ausgewiesenen Experten mit vielen Praxisbeispielen als zweitägige Blockveranstaltung. Unsere dual Studierenden sind aufgefordert, wenn möglich Anwendungsbeispiele aus ihrer Betriebspraxis einzubringen.

2) Etikette und Gesprächsführung:

Eine Basis-Schulung zur Abrundung der sozialen und personellen Kompetenzen, die oft in technischen Studiengängen zu kurz kommen, im Berufsalltag aber unverzichtbar bleiben! Sicher ein wichtiger Beitrag für eine erfolgreiche berufliche Karriere.

Weitere Planungsdetails zu den Kursen werden wir in Kürze an die Teilnehmer verschicken.

Auch für die nachfolgenden Semester sind weitere Kurse in Vorbereitung, die sich um die Themen "Lean Management" und "Digitalisierung" drehen werden. Wir freuen uns auf die neuen spannenden Zusatzangebote!

 


Heraeus Absolventen feiern ihren erfolgreichen Abschluss

Hanau, 09. Februar 2018

71 Heraeus Auszubildende und Dual Studierende wurden bei Heraeus zum Ausbildungsabschluss ausgezeichnet, davon auch einige aus unseren dualen Studienmodellen. (weiter lesen: https://www.heraeus.com)

Absolventen des Fachbereichs M der Technischen Hochschule Mittelhessen

Von links nach rechts: Simon Reutzel, Jan Kaltwasser, B.Eng. Christine Serger, Mirco Fuchs, B.Eng. Nadine Renger, B.Eng. Valentin Schwarz, B.Eng. Ines Einloft, Dipl.-Ing. Sascha Roth (THM), Prof. Dr. Heinrich Friederich (THM)Von links nach rechts: Simon Reutzel, Jan Kaltwasser, B.Eng. Christine Serger, Mirco Fuchs, B.Eng. Nadine Renger, B.Eng. Valentin Schwarz, B.Eng. Ines Einloft, Dipl.-Ing. Sascha Roth (THM), Prof. Dr. Heinrich Friederich (THM)

 Wir gratulieren allen Heraeus-Absolventen von ganzem Herzen!


Auch die Fa. Witte-Velbert GmbH & Co. KG konnten wir von unserem Masterstudiengang "Maschinenbau Mechatronik" im dualen ms+i-Modell überzeugen. Wir freuen uns sehr, dass nun auch mit WITTE Automotive  Partnerunternehen und deren Nachwuchskräfte von weit ausserhalb Hessens auf unser Angebot aufmerksam werden.

Seit 1899 zeichnet sich WITTE Automotive durch kreative und innovative Lösungen im Bereich der Schließ- und Verriegelungstechnik aus und entwickelte sich damit zu einer weltweit agierenden Firmengruppe.  Heute zählt WITTE Automotive zu den Technologieführern im Bereich mechatronischer Schließsysteme und investiert kontinuierlich in die Entwicklung innovativer Systemlösungen für Türen, Klappen, Interieur und Sitze. Das Ergebnis der Ingenieursarbeit sind anspruchsvollste Produkte, die auf einzigartige Weise Mechanik, Elektrik und Elektronik verbinden - und sich in allen bekannten Automarken wiederfinden.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen unserer ersten "WITTE-Automotive-Studentin" ein erfolgreiches Masterstudium!

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.witte-automotive.com


Brückenkurse zum Wintersemester 2017/2018


Die Brückenkurse in Mathematik, Physik und Chemie beginnen

am Freitag, 15. September 2017, um 14:00 Uhr

Weiterlesen: Start der Brückenkurse im WS 2017/2018


2015 11 27 exkursion samson 1500

Am 27.11.2015 erhielten die Studierenden der Studienmodelle IS+A / IS+I die Möglichkeit Einblick in die Fertigungs- und Montageprozesse der Samson AG in Frankfurt a. M. zu nehmen.

„SAMSON – Begriff von Weltgeltung, Synonym für technische Wertarbeit, unternehmerische Kontinuität und Innovationskraft. Der Name steht für das gesamte Produktspektrum des Messens und Regelns einschließlich modernster integrierter Automationssysteme. Ihr Einsatzfeld reicht von der Heiz- und Klimatechnik bis zur Anwendung in der Großchemie. SAMSON ist überall da aktiv, wo Dinge im Fluss sind: Dämpfe, Gase, chemische Substanzen.

Weiterlesen: Exkursion zur Samson AG in Frankfurt a. M. am 27.11.2015