In dem von uns betriebenen EDV-Labor wird den Studierenden die strukturierte rechnergestützte Vorgehensweise zur Auslegung von Systemen und Anlagen in der Versorgungstechnik vermittelt. Dabei werden auch die aktuellen Normen, Richtlinien der TGA-Branche berücksichtigt. Es wird stets versucht, den aktuellen Stand der Technik in diesem Bereich zu erfassen und die Studierenden mit den Programmen, denen sie auch in der Praxis nach ihrem Studium begegnen werden, zu konfrontieren.

Durch die Berücksichtigung von erneuerbaren Energien und die immer größer werdenden Ansprüche an die Energieeffizienz in der Versorgungstechnik wird die Anlagentechnik immer komplexer. Zusätzlich gewinnt der Vergleich von Alternativen in der Gebäudetechnik stetig an Bedeutung. Dieser lässt sich vor allem durch Simulationen der Anlagentechnik in Gebäuden bewerkstelligen.  Hierfür stehen dem Labor verschiedene Programme zur Verfügung, sowohl selbstentwickelte VBA-Tools in Microsoft Excel oder MatLab/Simulink wie auch kommerzielle Programme, z.B. IDA ICE von Equa.

pc-labor

Folgende Programme werden von uns in der Lehre und der Forschung u.a. verwendet:

  • Linear
  • IBP 18599 Heilmann Software
  • Mh-Software
  • Solarcomputer
  • IDA ICE
  • TRNSYS
  • MatLab/Simulink
  • hx-Modul
  • ANSYS