Über das Förderprogramm HEUREKA (Hochschul Entwicklungs- und Umbauprogramm: Runderneuerung, Konzentration und Ausbau von Forschung und Lehre in Hessen) möchte das Land Hessen zu einer der modernsten Hochschulstandorte Deutschlands werden.

Hierzu wurde eine Machbarkeitsstudie, durch das Präsidium der THM ins Leben gerufen, ein bestehendes Studiengebäude zu bewerten und neue effiziente Konzepte einer Sanierung zu entwickeln. Das Projektteam besteht aus Studenten, Mitarbeiter und Professoren aus dem Fachbereich BAU und dem Institut für Gebäudesystemtechnik und erneuerbare Energie.

Das 9-stöckige Gebäude wird durch eine energetische Simulation im derzeitigen Bestand erfasst und mit neuen Konzepten für Nutzung und Ausgestaltung des Gebäudes verglichen. Die Ergebnisse fließen in den Planungsprozess ein und helfen ein Optimum für den wirtschaftlichen und nachhaltigen Bau und Betrieb zu finden.

wärmebild1

wärmebild2

Raum1