Die Nutzung fossiler Energiereserven ist eine elementare Grundlage für unseren heutigen Wohlstand. Neue Fördermethoden wie unter anderem das Fracking haben in jüngster Zeit zu einem weltweiten Überangebot fossiler Rohstoffe geführt und Diskussionen über Endlichkeit scheinbar verstummen lassen. Dennoch darf diese Diskussion aufgrund unserer Verantwortung gegenüber nachfolgenden Generationen nicht vergessen werden. Neue Fördermethoden führen lediglich zu einer Dehnung des fossilen Energiezeitalters. Darüber hinaus setzt die Nutzung fossiler Brennstoffe Kohlenstoff frei, der über Millionen von Jahren im Erdreich eingeschlossen war. Die heutige enorme Nutzung führt zu einer in der Erdgeschichte beispiellosen Freisetzung von Kohlendioxidmengen über einen vergleichbar marginalen Zeitraum. Das Emittieren von Treibhausgasen und Schadstoffen aus der Verbrennung führt zu einer Belastung lebensnotwendiger ökologischer Gleichgewichte. 

Umwelttechnik 1

Ein Schwerpunkt der Forschungstätigkeiten im Bereich Energieverfahrenstechnik und Umwelttechnik des Instituts THESA ist die Untersuchung und Entwicklung von Technologien, die eine Alternative zur fossilen Energiebereitstellung darstellen. Weitere Tätigkeiten befassen sich mit der Effizienzsteigerung sowie der Schadstoffvermeidung konventioneller Technologien.

 

 

Themen und Schwerpunkte             

Stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse Umwelttechnik 2

Bereits 1713 schrieb Hans Carl von Carlowitz über den Begriff der Nachhaltigkeit. Sein Ziel war die Eindämmung der Ausbeutung des damals so wichtigen Energieträgers Holz um nachfolgende Generationen nicht zu benachteiligen.

Biomasse als speicherbare regenerative Energieform spielt heute eine bedeutende Rolle in der nachhaltigen Energiebereitstellung. Im Rahmen der von der Bundesregierung eingeleiteten Energiewende ist die Biomasse ein wichtiger Baustein.

Unsere Forschungsaktivitäten befassen sich mit der Charakterisierung unterschiedlichster Biomassen, sowie der Pyrolyse, Vergasung und kalorischen Nutzung von Biomasse.

 

Laborleiter: Prof. Dr.-Ing. Sven Pohl
Mitarbeiter: Marcel Pfeil , M.Sc.