Studierende der Physikalischen Technik erwerben mit dem Abschluss des Grundstudiums an der THM eine fachgebundene Hochschulreife, sofern die Gesamtnote des Vordiploms nicht schlechter als 2,5 ist.


Mit der fachgebundenen Hochschulreife können an einer Universität u. a. folgende Fächer studiert werden:

  • Maschinenbau,
  • Elektrotechnik,
  • Mathematik,
  • Physik,
  • Wirtschaftsingenieurwesen,
  • Informatik,
  • Berufspädagogik,
  • Mineralogie.


Die Studiengänge sind teilweise zulassungsbeschränkt.

Mit dem FH-Diplom erwirbt man gleichzeitig die allgemeine Hochschulreife. Damit ist ein Studium in allen universitären Studiengängen möglich.

In zulassungsbeschränkten Fächern gibt es allerdings besondere Aufnahmequoten für Bewerberinnen und Bewerber, die ein Zweitstudium aufnehmen wollen. Nähere Informationen hierzu sind bei der Zentralen Studienberatung erhältlich. Ferner bieten viele Hochschulen zur Weiterqualifikation Aufbaustudiengänge an. Auch hierüber sind Auskünfte bei der Zentralen Studienberatung zu bekommen.