Labor für Softwaretechnologie und verteilte Systeme

Betreiber

Prof. Dr. K. Kremer
Dipl.-Ing. N. Müller
Dipl.-Ing. I. Scheffler

B.Sc. A. Gohlke
B.Sc. M. Lang

Konzeption und Ziele

Das Labor bietet die Möglichkeit zur

  • Durchführung von Bachelor-, Master- und Projektarbeiten
  • Erarbeitung neuer Technologien an Hand vorliegender Tutorials und Referenzapplikationen
  • Evaluation neuer Soft- und Hardware

Einige der in diesem Labor durchgeführten Projekte dienen der Automatisierung von Verwaltungsprozessen im Fachbereich MND mit Hilfe einer Prozess-Engine. Sie organisieren und überwachen z.B. die verwaltungstechnische Abwicklung der berufspraktischen Phase von Studierenden der Wirtschaftsinformatik und deren Abschlussarbeiten.

Darüber hinaus wird das Labor für die Entwicklung von komponentenbasierter Software genutzt.
So werden im Labor Systeme entwickelt, die von einem Benutzer ohne IT Kenntnisse in einem gewissen Sinne "smart" durch Zusammensetzen von Software Komponenten per Drag&Drop konfigurierbar sind.

Es werden verteilte und parallele Anwendungen unter Verwendung geeigneter Programmier-Plattformen für Systeme mit verteiltem bzw. gemeinsamem Speicher entwickelt. Hierbei werden neben herkömmlich über LAN vernetzten Systemen mit Cluster-Architektur auch Infrastrukturen mit Cloud-Architektur in Hinblick auf Entwicklung, Installation, Betrieb und Nutzung von Anwendungen untersucht.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Untersuchung von Semantic Web-Anwendungen.