Die Zeit, in der das Bachelorstudium "Physikalische Technik"abgeschlossen werden kann, beträgt sieben Semester (Regelstudienzeit).
Das Studium ist modular aufgebaut. Ein Modul ist eine nach inhaltlichen und thematischen Gesichtspunkten gebildete Lehr- und Lerneinheit, die sich in der Regel über ein Semester erstreckt. Die Module sind in der Übersicht unten einzelnen Fächergruppen zugeordnet.

BScPhT_Curriculum_Studiengangsstruktur

Die Wahlpflichtmodule dienen der Bildung individueller Schwerpunkte.

An die Module der ersten sechs Semester schließt sich im siebten Semester eine Praxisphase mit begleitendem Seminar an. Während dieser Phase lernen die Studierenden ein mögliches Berufsfeld für Physikalische Techniker kennen.

Die anschließende Bachelorarbeit wird in der Regel in enger Zusammen­arbeit mit einem Unternehmen durchgeführt.

Nach erfolgreichem Abschluss wird der akademische Grad "Bachelor of Science" (Physikalische Technik) verliehen.

Die Semesterwochenstunden (SWS) und Leistungspunkte (CP) der verschiedenen Module finden Sie in den Übersichten Curriculum SWS und Curriculum CP.

Eine ausführliche Beschreibung der einzelnen Module finden Sie im Modulhandbuch, das Sie hier als PDF-Datei herunterladen können.

Die Prüfungsordnung unterteilt sich in die allgemeinen Bestimmungen (hier als PDF-Datei) und die fachspezifischen Bestimmungen (hier als PDF-Datei).