"Veränderungsprozesse erfolgreich steuern" Change Management
WS 2018/19 THM, Friedberg MND
Dozent: Dr. Norbert Fett

Liebe Studierende MND und andere Fachbereiche,
im vergangenen Semester haben wir die Lehrveranstaltung

"Veränderungen erfolgreich steuern" (Change-Management)

als Blockveranstaltung am Ende des Semesters durchgeführt, um nicht mit dem laufenden Lehrbetrieb zu kollidieren Die Zeiten der LV sind unten angegeben. Im vergangenen Semester haben auch Masterstudenten sowie Studenten anderer Fachbereiche der THM sowie der JLU teilnehmen können. Auch in diesem Semester steht diese Variante zur Verfügung. Prüfungsleistungen für Masterstudenten werden individuell vereinbart.

Zur Teilnahme melden Sie sich in Moodle zur Lehrveranstaltung in MND: „Veränderungsprozesse erfolgreich steuern“ ab sofort an. Zusätzlich ist die Anmeldung zur Prüfung erforderlich. Bei Fragen kontaktieren Sie das Sekretariat MND Frau Fricke-Weiß.

Für diejenigen, die aus anderen Fachbereichen teilnehmen wollen, gilt verpflichtend, am Anfang der Lehrveranstaltung den „Hochschuleinheitlichen Vordruck: „Zustimmungsverfahren“ bei außerhalb des eigenen Studiengangs/Fachbereiches erbrachten Prüfungsleistungen“ vom jeweiligen Prüfungsausschussvorsitzenden unterschrieben vorzulegen.

Zu den Inhalten der Lehrveranstaltung:

Ausgangssituation:

  • In einem laufenden Veränderungsprozess (Industrie 4.0) früh genug Entwicklungstendenzen zu erkennen, um die entsprechenden Impulse geben zu können, gehört zu den zukünftigen Aufgaben von den Projektleitern im IT Bereich.
  • Hierfür sind Kompetenzen für die Erarbeitung von Konzepten, Diagnosen und Interventionen erforderlich. Projektleiter übernehmen die Rolle eines "Change agents", der den Prozess moderiert, den fortlaufenden Transfer fördert und sichert, um die Erfolge oder gar Schwierigkeiten für alle Betroffenen sichtbar zu machen.
  • Die Steuerung eines Veränderungsprozesses stellt daher nicht nur eine Herausforderung an den Verstand, sondern auch an das Gefühl dar. Wandel erzeugt außerordentliche emotionale Spannung, die gelöst werden muss. Jede Veränderungsphase offenbart sich in einer ihr eigenen Emotionalität. Sorge, Schreck, Ärger, Frustration, Neugier und Enthusiasmus begleiten alle Phasen des Changes.
  • Ziel der Veranstaltung ist es, die oben beschriebenen notwendigen Kompetenzen kennenzulernen und in Anwendung zu bringen.

Mit folgenden Themen werden sich die Studenten beschäftigen:

  • New Work, die aktuellen neuen Entwicklungen in der Arbeitswelt durch die Digitalisierung und Industrie 4.0
  • Sie lernen zentrale Aspekte von Veränderung in Organisationen kennen
  • Die Landschaft der Veränderungen in Organisationen und die daraus abzuleitende Führungsaufgabe werden analysiert
  • Sie lernen die Steuerung des Changeprozesses vorzubereiten und zu planen, damit das neue Konzept akzeptiert wird
  • Sie erfahren, wie Vorbereitungen für den Changeprozess getroffen werden
  • Die Planung einer Prozessarchitektur wird geübt
  • Sie entwickeln Fähigkeiten, die Ursachen und Wirkung von Widerständen richtig einzuschätzen, um ihnen erfolgreich begegnen zu können
  • Ängste Widerstände Motivation der Betroffenen werden an Hand der Changekurve analysiert
  • Die veränderten Rollen und Funktionen von Mitarbeitern und Führungskräften werden betrachtet
  • Instrumente und Methoden im Changeprozess, die für den Erfolg sorgen, werden kennengelernt
  • Projektevaluation zur Absicherung des Erfolgs

Während der Lehrveranstaltung werden die Studenten an Changeprojekten arbeiten, und ihre Ergebnisse zum Ende der Veranstaltung präsentieren.

Prüfungsleistung: Präsentation jedes Projekteams der Untersuchungsergebnisse und Abgabe eines Schlussberichtes

Der Kurs wird als Blockveranstaltung durchgeführt

  • Termine: 18.02.2019 bis 23.02.2019 jeweils von 8:45 bis 15:30 Uhr
  • am 26.02. und 27.02.2019 findet Projektberatung statt
  • Die Präsentation der Projekte erfolgt am 22.03.2019 von 8:45 bis 13:00 Uhr
  • Raum wird über Mail/Moodle bekanntgegeben.

Zu Beginn der LV werden die weiteren Details und mögliche notwendige Veränderungen besprochen und verbindlich festgelegt. Es besteht grundsätzlich vom 18.02 bis 23.02.2019 Anwesenheitspflicht. Vorabfragen werden unter Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! beantwortet

Dr. Norbert Fett 30.09.2018