wkDer anwendungsorientierte Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik (Abschluss: Master of Science) wird aus einem informatikorientierten Umfeld heraus angeboten. Er integriert Lerninhalte aus den Disziplinen Informatik, Betriebswirtschaftslehre und quantitative Methoden sowie spezifische Kernbereiche der Wirtschaftsinformatik. 

Das Masterstudium qualifiziert die Absolventinnen und Absolventen für selbstständige wissenschaftliche Forschung und für Strategie- und Führungsaufgaben, die sowohl betriebswirtschaftliches als auch softwareorientiertes Wissen verlangen. Durch sehr gute Kontakte zu Unternehmen – aus den Bereichen Beratung, Finanzdienstleistung, Industrie – werden die Aktualität der Inhalte und die Praxisrelevanz gewährleistet. Die Konzentration auf die Entwicklung und Integration von betrieblichen Informationssystemen und von Standardsystemen bzw. den Bereich der IT-Management-Beratung macht das besondere Profil dieses Masterstudiengangs aus.

Vertiefungen

Das Masterstudium hat die Erweiterung der Wirtschaftsinformatik-Kernkompetenzen zum Ziel, mit einer von den Studierenden zu wählenden Vertiefung in einem der drei folgenden inhaltlichen Schwerpunkte:
 
  • Advanced Analytics,
  • Information Systems Engineering, oder
  • Business Engineering.

Die Aufnahme des Studiums kann im Winter- sowie im Sommersemester erfolgen. Die Regelstudienzeit beträgt drei Semester.

Voraussetzung für die Aufnahme in den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik ein abgeschlossenes Bachelor- oder Diplom-Studium in Wirtschaftsinformatik oder einer verwandten Fachrichtung mit einer Note von mindestens 2,5 und einer ECTS-Anzahl von 210 Punkten vorzuweisen.

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie im Factsheet auf der THM-Hauptseite.
Für weitere Fragen stehen Ihnen außerdem das Sekretariat des Fachbereichs (siehe Kontaktbox rechts) und die Studienfachberater gerne zur Verfügung.