missingDr. Felix Horst, Prof. Dr. Zink und Prof Dr. Brinkmann bei der virtuelle Preisübergabe.Der ehemalige IMPS-Doktorand Felix Horst hat für seine Doktorarbeit mit dem Titel "Measurement of Nuclear Reaction Cross Sections for Applications in Radiotherapy with Protons, Helium and Carbon Ions" der Justus-Liebig-Universität Gießen eine sektionsunabhängige Dissertationsauszeichnung erhalten. Die Arbeit ist in einem kooperativen Promotionsverfahren zwischen Justus-Liebig-Universität und Technischer Hochschule Mittelhessen entstanden. Die Betreuer der Arbeit waren Prof. Kai-Thomas Brinkmann vom Fachbereich Physik der JLU und Prof. Klemens Zink vom Fachbereich LSE der THM. Weiterer Kooperationspartner war die Abteilung Biophysik des GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung. Die Preisverleihung fand virtuell auf dem Akademischen Festakt der Justus-Liebig-Universität am 27.11.2020 statt.