.Der Preisträger der Glocker-Medaille Prof. Dr. Klemens Zink (links) und der DGMP-Präsident Prof. Dr. Mark E. Ladd (rechts)Mit der Glocker-Medaille als der höchsten Auszeichnung der DGMP wurde dieses Jahr Prof. Dr. Klemens Zink für seine langjährigen Verdienste um die Medizinische Physik geehrt. In seiner Festrede ließ er dabei unter dem Titel "Die Wunderbare Welt der Monte Carlo" eigene Projekte und Erfahrungen aus seiner Forschungsgruppe Revue passieren.
Die Glocker-Medaille wird seit 2002 jährlich, in Erinnerung an das erste Ehrenmitglied der DGMP, Prof. Dr. Richard Glocker, an ein Mitglied der DGMP für langjährige Verdienste um das Fachgebiet der Medizinischen Physik in Wissenschaft und Praxis verliehen.