Wahlpflichtmodule im Bereich "Autonomes Fahren" (WS19/20)

Liebe Studierende,

im Wintersemester 2019/2020 bieten wir wieder zwei Wahlpflichtmodule im Bereich des Autonomen Fahrens an. 

  • Die Bachelor-Studenten unserer Informatik-Studiengänge können im Modul    
    "Computervision / Entwicklung eines autonomen Fahrzeugs" (II2017)
  • und die Master-Studenten unserer Informatik-Studiengänge können im Modul    
    "Fortgeschrittene Konzepte des autonomen Fahrens" (TE5006)

gemeinsam die Entwicklung unserers MNI-Autos vorantreiben, welches im Februar 2020 am Carolo Cup in Braunschweig teilnehmen sollen. 

Bildverarbeitung der Roboter

Bei diesem Contest können Universitäten und Hochschulen (weltweit) mit Miniatur-Autos im Maßstab 1:10 gegeneinander antreten, um einen Hindernisparcours, ähnlich einer gewöhnlichen Straße, zu meistern. Hierbei können die Teams Kameras und verschiedene Sensoren nutzen, um sich auf der Fahrbahn zurecht zu finden, Hindernissen auszuweichen und in Parklücken einzuparken.

Die beiden Wahlpflichtmodule bauen auf den studentischen Arbeiten aus den letzten Semestern auf, sodass bereits mehrere Fahrzeuge vorhanden sind, die, zum Teil, autonom auf unserer Teststrecke im Labor unterwegs sind.

1

In den kommenden Wahlpflichtmodulen sollen Projekt-basiert die verschiedenen, noch offenen, entwicklungsrelevanten Aufgaben bearbeitet werden. Darunter fallen sowohl konzeptionelle Aufgaben, wie der Entwurf und die Implementierung von Verhaltensalgorithmen, wie beispielsweise Algorithmen zum Einparken, als auch das Refactoring, das Testen und das Optimieren von vorhandenen Teilmodulen. Die verschiedenen bereits entwickelten Fahrzeuge bieten die Möglichkeit, unterschiedliche Implementierungen der einzelnen Module im direkten Vergleich zu testen und zu validieren.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!