Mara (25) hat ihren Bachelorstudiengang Logistikmanagement und den anschließenden Masterstudiengang Supply Chain Management erfolgreich an der THM in Friedberg absolviert und arbeitet nun bei Continental Automotive GmbH.

kommas Master in Supply Chain Management - 3 Semester sehr gut investierte Zeit

Mara SiewertMein Masterabschluss in Supply Chain Management (SCM) macht sich jeden Tag in meinem neuen Job bezahlt. Durch die Mischung aus Fächern des SCM, General Management und Leadership Skills bin ich jederzeit in der Lage, Situationen kritisch zu hinterfragen und so im Team kreative Lösungen zu finden. Ich merke oft, dass ich im Studium wichtige Grundkenntnisse und Kernkompetenzen entwickelt habe. Dazu gehört ein Verständnis zu Unternehmensnetzwerken, Kollaboration mit Lieferanten und Kunden, strategische Planung und Materialflussanalyse. Ich habe eine Blickweise auf das SCM bekommen, die mich fast immer weiter bringt und zu neuen Ideen anregt. Außerdem habe ich meine Lernfähigkeit trainiert und meine Auffassungsgabe verbessert. Durch die Vorlesungen auf Englisch habe ich mein Vokabular beachtlich vergrößert und fühle mich dadurch auch auf internationale Tätigkeiten gut vorbereitet. Es wird viel englische Fachliteratur in den Vorlesungen und Seminaren verwendet. Auch meine (forschungs-)methodische Kompetenz konnte ich weiterentwickeln, vor allem im Bereich strategisches Management.

Besonders förderlich finde ich die modulare Gestalt des Masterstudiums. Inhalte werden „Stück für Stück“ vermittelt, so dass sich nur wenige Vorlesungen zeitlich schneiden und auch die Klausuren liegen in angenehmen Zeitabständen. Man kann sich also den Lehrstoff in gesunden Portionen aneignen und hat genug Zeit sich umfassend mit den Inhalten zu beschäftigen. Auch für Ausarbeitungen und Seminararbeiten bleibt neben den Vorlesungen und Übungen genug Zeit.

Der Bachelor in Logistikmanagement hat dazu natürlich den Grundstein gelegt. An manchen Stellen muss man sicherlich einen langen Atem beweisen, aber am Ende ist auch das zielführend und man lernt, sich zeitlich zu organisieren. Für den Master sind die meisten Inhalte des Bachelors relevant und durch die zahlreichen Exkursionen vom Fachbereich und die praktische Phase im Ausland erhält man bereits einen ersten, realitätsnahen Eindruck von der Logistik, der sich im Master noch verstärkt.

Insgesamt kann ich jedem empfehlen, das Studium in dieser Kombination zu absolvieren. Den Bachelor macht vor allem seine Mischung aus Theorie und Praxis attraktiv während im Master die kleine Gruppengröße und der entzerrte Aufbau reizvoll sind. Wer sich für SCM, General Management und Soft Skills interessiert, sollte sich das Masterstudium nicht entgehen lassen. Auch die zweite Praxisphase während der Masterthesis hat mir geholfen mich weiter zu entwickeln und mir eine neue Sichtweise im praktischen SCM gezeigt. Insgesamt kann ich sagen: Die 3 Semester Masterstudium sind eine sehr gut investierte Zeit!