SBB1 Stahlbetonbau 1

Modulverantwortliche
  • Markus Blatt
  • Prof. Dr.-Ing. Jens Minnert
Lehrende
  • Markus Blatt
  • Prof. Dr.-Ing. Jens Minnert
Notwendige Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Empfohlene Voraussetzungen zur Teilnahme

Tragwerkslehre 1 + 2, Baustoffkunde, Baukonstruktion 2 /Grundlagen des Tragwerksentwurfs

Kurzbeschreibung

Grundlagen des Stahlbetonbaus inkl. der Historie, Bemessung einfacher Stahlbetonquerschnitte im Grenzzustand der Tragfähigkeit für Biegung, Querkraft sowie Bewehrungsregeln.

Inhalte
  • Einführung in den Stahlbetonbau
  • Ausgangsstoffe des Stahlbetons
  • Dauerhaftigkeit
  • Sicherheits- und Nachweiskonzept
  • Schnittgrößenermittlung
  • Bemessung für Biegung mit/ohne Normalkraft
  • Bemessung für Querkraft
  • Bewehrungsregeln
Qualifikations- und Lernziele

Fachkompetenzen
Die Studierenden können
- die historische Herkunft sowie die Grundbegriffe des Fachgebiets definieren.
- die Geschichte des Stahlbetonbaus sowie seine Vor- und Nachteile erklären.
- die Grundlagen des Zusammenwirkens von Beton und Betonstahl sowie die Sicherstellung der Dauerhaftigkeit erklären.

Methodenkompetenzen (fachlich & überfachlich)
Die Studierenden können
- einfache Stahlbetonquerschnitte im Grenzzustand der Tragfähigkeit für Biegung (mit und ohne Normalkraft) sowie für Querkraft bemessen.
- die in den Vorschriften angegebene Bewehrungsregeln (Verankerungslängen, Zugkraftdeckung, Bewehrungsstöße, usw.) in praktische Stahlbetonbauteile umzusetzen.

Sozialkompetenzen
- Es werden keine besonderen Maßnahmen in Hinblick auf diese Kompetenzebene ergriffen.

Selbstkompetenzen
Die Studierenden können
- sich selbstständig neues Wissen aneignen.

ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 5 CrP
  • Arbeitsaufwand 150 Std.
  • Präsenzzeit 60 Std.
  • Selbststudium 90 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 4 SWS
  • Vorlesung
Studiensemester
  • Bauingenieurwesen (B.Eng. 2018) - 3. Semester
Dauer
1 Semester
Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Unterrichtssprache
Deutsch
Prüfungsvorleistungen

Keine

Bonuspunkte

Nein

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Prüfungsleistungen

Klausur

Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß §§ 9, ggf. 12 (Teilleistungen), ggf. 18 (Arbeiten, Kolloquien) der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit
Gemäß § 5 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung) Verwendbarkeit in allen Bachelorstudiengänge der THM möglich.
Literatur, Medien

- Wommelsdorf, O.: Stahlbetonbau - Bemessung und Konstruktion, Teil 1 (Grundlagen und biegebeanspruchte Bauteile), Werner-Verlag, Düsseldorf, aktuelle Auflage
- Skript Stahlbetonbau I, Prof. Blatt
- Schneider Bautabellen für Ingenieure, aktuelle Auflage bzw. nicht älter als 5 Jahre
- Stahlbetonbau in Beispielen Teil 1, Avak / Conchon / Aldejohann
- Stahlbetonbau-Praxis nach Eurocode 2, Goris, aktuelle Auflage

Rechtliche Hinweise