MAB2 Massivbau 2 mit Projekt

Modulverantwortliche
  • Prof. Dr.-Ing. Gerd Günther
Lehrende
  • Prof. Dr.-Ing. Gerd Günther
Notwendige Voraussetzungen zur Teilnahme

Stahlbetonbau 1; Tragwerkslehre 1; Tragwerkslehre 2; Tragwerkslehre 3

Empfohlene Voraussetzungen zur Teilnahme

Baustatik 1, Stahlbetonbau 2

Kurzbeschreibung

Die Grundlagen und Methoden zur Bemessung eines Stahlbeton - Skelettbaus werden in Ergänzung zu Massivbau 1 vervollständigt. Flachdecken, Halbfertigteildeckensysteme, Teilflächenbelastungen, Fundamente und Treppen, sowie die Rissbreitenbeschränkung werden schwerpunktmäßig behandelt.

Inhalte
  • Vertiefende Beschreibung+ des Materialverhaltens von Stahl und Beton
  • Bemessung von Flachdecken aus Ortbeton und Halbfertigteilen mit Durchstanznachweis und Teilflächenbelastung
  • Konstruktion und Bemessung von bewehrten und unbewehrten Fundamenten
  • Planung und Nachweis von Treppen
  • Optional - Rissbreitenbeschränkung von Stahlbetonbauteilen
Qualifikations- und Lernziele

Fachkompetenzen
Die Studierenden können
- auf grundlegende Kenntnisse der Berechnung von Bauteilen aus Stahlbeton zurückgreifen
- die vorhandenen Kenntnisse aus den Stahlbetonbauvorlesungen auf Skelettbauten übertragen

Methodenkompetenzen
Die Studierenden können
- vorhandenes Wissen zur Planung eines Stahlbetonskelettbaus anwenden
- wiss. Ergebnisse / Konzepte praktisch in Form von Berechnungen und Zeichnungen umsetzen

Sozialkompetenz
Die Studierenden können
- selbstständig in einem Team ein komplexes Projekt bearbeiten

Selbstkompetenzen
Die Studierenden können
- sorgfältig, verantwortungsvoll, konzentriert und diszipliniert arbeiten

ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 5 CrP
  • Arbeitsaufwand 150 Std.
  • Präsenzzeit 60 Std.
  • Selbststudium 90 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 4 SWS
  • Vorlesung und Übung (mit Projektbetreuung)
Studiensemester
  • Bauingenieurwesen (B.Eng. 2018) - 5. - 6. Semester
Dauer
1 Semester
Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Unterrichtssprache
Deutsch
Prüfungsvorleistungen

Keine

Bonuspunkte

Nein

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Prüfungsleistungen

Projektarbeit mit Fachgespräch (100%)

Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß §§ 9, ggf. 12 (Teilleistungen), ggf. 18 (Arbeiten, Kolloquien) der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit
Gemäß § 5 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung) Verwendbarkeit in allen Bachelorstudiengänge der THM möglich.
Literatur, Medien

Vorlesungsunterlagen mit Literaturhinweisen

Rechtliche Hinweise