523 Wahlpflichtmodul 1 an ausländischer Hochschule

Empfohlene Voraussetzungen zur Teilnahme

Dozenten/-innen: Dozenten an ausländischer Hochschule in Abstimmung mit dem jeweiligen Länderbeauftragten

Inhalte

Portfoliomanagement: Die Studierenden kennen die verschiedenen Assetklassen und können Grundprinzipien und Zielsetzungen der Asset Allocation sowie ausgewählte Grundelemente der modernen Portfolio- und Risikotheorie erklären. Sie können strategische und taktische Asset Allocation gegenüberstellen, Investmentstile einordnen und im Hinblick auf Ertragsaussichten und Risiken charakterisieren. Sie können Investmentziele im Lebenszyklus des Privatanlegers für verschiedene Szenarien erstellen, Investmentprozesse gestalten und Investmententscheidungen unter verschiedenen Zielsetzungen und Marktgegebenheiten ableiten und begründen. Private Finanzplanung. Die Studierenden kennen Vor- und Nachteile des Konzepts der privaten Finanzplanung sowie die Phasen des Finanzplanungsprozesses. Sie können die spezifischen Planungsinstrumente zielgerichtet anwenden, um so im Rahmen einer ganzheitlichen Betrachtung Lösungsansätze für die Bedürfnisse des privaten Kunden unter Einsatz alternativer Finanzdienstleistungen zu entwickeln.

Qualifikations- und Lernziele

Dozenten/-innen: Dozenten an ausländischer Hochschule in Abstimmung mit dem jeweiligen Länderbeauftragten

Fachkompetenzen

Portfoliomanagement: Die Studierenden kennen die verschiedenen Assetklassen und können Grundprinzipien und Zielsetzungen der Asset Allocation sowie ausgewählte Grundelemente der modernen Portfolio- und Risikotheorie erklären. Sie können strategische und taktische Asset Allocation gegenüberstellen, Investmentstile einordnen und im Hinblick auf Ertragsaussichten und Risiken charakterisieren. Sie können Investmentziele im Lebenszyklus des Privatanlegers für verschiedene Szenarien erstellen, Investmentprozesse gestalten und Investmententscheidungen unter verschiedenen Zielsetzungen und Marktgegebenheiten ableiten und begründen. Private Finanzplanung. Die Studierenden kennen Vor- und Nachteile des Konzepts der privaten Finanzplanung sowie die Phasen des Finanzplanungsprozesses. Sie können die spezifischen Planungsinstrumente zielgerichtet anwenden, um so im Rahmen einer ganzheitlichen Betrachtung Lösungsansätze für die Bedürfnisse des privaten Kunden unter Einsatz alternativer Finanzdienstleistungen zu entwickeln.

Sozialkompetenzen

Portfoliomanagement: Die Studierenden kennen die verschiedenen Assetklassen und können Grundprinzipien und Zielsetzungen der Asset Allocation sowie ausgewählte Grundelemente der modernen Portfolio- und Risikotheorie erklären. Sie können strategische und taktische Asset Allocation gegenüberstellen, Investmentstile einordnen und im Hinblick auf Ertragsaussichten und Risiken charakterisieren. Sie können Investmentziele im Lebenszyklus des Privatanlegers für verschiedene Szenarien erstellen, Investmentprozesse gestalten und Investmententscheidungen unter verschiedenen Zielsetzungen und Marktgegebenheiten ableiten und begründen. Private Finanzplanung. Die Studierenden kennen Vor- und Nachteile des Konzepts der privaten Finanzplanung sowie die Phasen des Finanzplanungsprozesses. Sie können die spezifischen Planungsinstrumente zielgerichtet anwenden, um so im Rahmen einer ganzheitlichen Betrachtung Lösungsansätze für die Bedürfnisse des privaten Kunden unter Einsatz alternativer Finanzdienstleistungen zu entwickeln.

ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 6 CrP
  • Arbeitsaufwand 180 Std.
  • Selbststudium 180 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 4 SWS
  • Portfoliomanagement: Die Studierenden kennen die verschiedenen Assetklassen und können Grundprinzipien und Zielsetzungen der Asset Allocation sowie ausgewählte Grundelemente der modernen Portfolio- und Risikotheorie erklären. Sie können strategische und taktische Asset Allocation gegenüberstellen
  • Investmentstile einordnen und im Hinblick auf Ertragsaussichten und Risiken charakterisieren. Sie können Investmentziele im Lebenszyklus des Privatanlegers für verschiedene Szenarien erstellen
  • Investmentprozesse gestalten und Investmententscheidungen unter verschiedenen Zielsetzungen und Marktgegebenheiten ableiten und begründen. Private Finanzplanung. Die Studierenden kennen Vor- und Nachteile des Konzepts der privaten Finanzplanung sowie die Phasen des Finanzplanungsprozesses. Sie können die spezifischen Planungsinstrumente zielgerichtet anwenden
  • um so im Rahmen einer ganzheitlichen Betrachtung Lösungsansätze für die Bedürfnisse des privaten Kunden unter Einsatz alternativer Finanzdienstleistungen zu entwickeln.
Studiensemester
  • Betriebswirtschaft (B.Sc. 2021) - 4. - 6. Semester
Dauer
1 Semester
Häufigkeit des Angebots
Nach Termin
Unterrichtssprache
Deutsch
Bonuspunkte

Nein

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Prüfungsleistungen

Dozenten/-innen: Dozenten an ausländischer Hochschule in Abstimmung mit dem jeweiligen Länderbeauftragten

Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß §§ 9, ggf. 12 (Teilleistungen), ggf. 18 (Arbeiten, Kolloquien) der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit
Gemäß § 5 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung) Verwendbarkeit in allen Bachelorstudiengänge der THM möglich.
Literatur, Medien

Portfoliomanagement: Die Studierenden kennen die verschiedenen Assetklassen und können Grundprinzipien und Zielsetzungen der Asset Allocation sowie ausgewählte Grundelemente der modernen Portfolio- und Risikotheorie erklären. Sie können strategische und taktische Asset Allocation gegenüberstellen, Investmentstile einordnen und im Hinblick auf Ertragsaussichten und Risiken charakterisieren. Sie können Investmentziele im Lebenszyklus des Privatanlegers für verschiedene Szenarien erstellen, Investmentprozesse gestalten und Investmententscheidungen unter verschiedenen Zielsetzungen und Marktgegebenheiten ableiten und begründen. Private Finanzplanung. Die Studierenden kennen Vor- und Nachteile des Konzepts der privaten Finanzplanung sowie die Phasen des Finanzplanungsprozesses. Sie können die spezifischen Planungsinstrumente zielgerichtet anwenden, um so im Rahmen einer ganzheitlichen Betrachtung Lösungsansätze für die Bedürfnisse des privaten Kunden unter Einsatz alternativer Finanzdienstleistungen zu entwickeln.

Rechtliche Hinweise