SFBM Schlüsselfertigbau

Modulverantwortliche
  • Frank Fasel
Lehrende
  • Frank Fasel
Notwendige Voraussetzungen zur Teilnahme

Keine

Empfohlene Voraussetzungen zur Teilnahme

Grundlagen eines Bachelorstudiengangs

Kurzbeschreibung

Projektstufen im Lebenszyklus eines Gebäudes, Wettbewerbsmodelle, Kalkulationsmethoden im SF-Bau.

Inhalte
  • Projektstufen im Lebenszyklus eines Gebäudes
  • Etablierte Wettbewerbsmodelle in Deutschland
  • Traditionelle Einsatzformen der Unternehmen im SF-Bau
  • Einsatzformen der Unternehmen im SF-Bau nach FIEC
  • Vergabe-/Vertragsarten in Deutschland
  • Kernpunkte des SF-Baus
  • Projektentwicklung als Basis für Funktionalbeschreibungen
  • Modelle der funktionalen Ausschreibung und Beschreibungsformen
  • Bauherrentypen und Bauherrenziele
  • Kalkulationsmethoden im SF-Bau
Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden erlernen die Grundlagenkenntnisse im Schlüsselfertigbau anhand von Praxisbeispielen. Sie sind in der Lage, in Projekten des Schlüsselfertigbaus als kompetenter Berater für Bauherren und Unternehmer die optimalen Organisationsformen und Vertragsarten auszuwählen. Durch praxisorientierte Bewertungen und Diskussionen haben sie die Fähigkeiten, organisationsrelevante Entscheidungen für den AG vorzubereiten und zu treffen. Die Studierenden wenden verschiedene Kalkulationsmethoden an.

ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 6 CrP
  • Arbeitsaufwand 180 Std.
  • Präsenzzeit 60 Std.
  • Selbststudium 120 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 4 SWS
  • Vorlesung und Übung
Studiensemester
  • Bauingenieurwesen (M.Eng. 2018) - 1. - 2. Semester
Dauer
1 Semester
Häufigkeit des Angebots
Nach Bedarf
Unterrichtssprache
Deutsch
Prüfungsvorleistungen

Keine

Bonuspunkte

Nein

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Prüfungsleistungen

Erfolgreiche Bearbeitung von Hausübungen oder vergleichbare (von der Dozentin oder vom Dozenten festgelegte) Leistungen. Anzahl, Art und Weise wird zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Weise bekannt gegeben.

Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß §§ 9, ggf. 12 (Teilleistungen), ggf. 18 (Arbeiten, Kolloquien) der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit
Gemäß § 5 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung) Verwendbarkeit in allen Masterstudiengänge der THM möglich.
Literatur, Medien
  • Kapellmann/Schiffers: Pauschalvertrag einschließlich Schlüsselfertigbau
  • Olesen: Bauleistungen und Baupreise für schlüsselfertige Wohnhausbauten
  • Buysch: Schnittstellenmanagement für den schlüsselfertigen Hochbau
  • Blecken/Boenert et al.: Baukostensenkung durch Anwendung innovativer Wettbewerbsmodelle
  • Blecken/Hasselmann: Kostenplanung im Hochbau

Rechtliche Hinweise