NM207 Grundlagen der Ökologie und Ökobilanzierung

Modulverantwortliche
  • Prof. Holger Rohn
Lehrende
  • Prof. Holger Rohn
Kurzbeschreibung

Einführung in Grundlagen der Ökologie und Ökobilanzierung und damit einhergehend Einführung in Grundlagen natürlicher Ressourcen (z.B. Rohstoffe, Wasser, Boden) und Umweltwirkungen (z.B. Klimawandel); ausgewählte Methoden, Konzepte und Instrumente zur ökologischen Analyse und Bewertung von Produkten und Unternehmen (z.B. Ökobilanz, Carbon Footprint, Water Footprint, Material Footprint).

Inhalte

Grundlagen der Ökologie und Ökobilanzierung

Grundlagen natürliche Ressourcen (z.B. Rohstoffe, Wasser, Boden Biodiversität)

Umweltwirkungen (z.B. Klimawandel, Eutrophierung) und deren Vergleich

Grundlagen des Life Cycle Management

Life Cycle Thinking

Ausgewählte Methoden zur ökologischen Bewertung von Unternehmen und Produkten (z.B. PIUS, Stoffstromanalyse, Carbon Footprint, Material Footprint, Ökobilanzierung)

Anwendung von ausgewählten Methoden, Konzepten und Instrumenten (z.B. in Form von Übungen, Fallbeispielen)

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden erwerben Grundlagenwissen im Bereich der Ökologie und können wichtige natürlichen Ressourcen und Umweltwirkungskategorien beschreiben und einordnen. Sie nutzen ausgewählte Methoden der Ökobilanzierung, um die ökologischen Auswirkungen von Produkten bzw. von Unternehmen als Ganzes zu analysieren und zu bewerten.

Fachkompetenzen
Die Studierenden können
• Grundlagen zu Ökologie und Ökobilanzierung, unterschiedlichen natürlichen Ressourcen und Umweltwirkungen benennen, beschreiben und durch Beispiele erläutern,
• die wichtigsten natürlichen Ressourcen und Umweltwirkungskategorien beschreiben und einordnen,
• ausgewählten Methoden zur ökologischen Analyse und Bewertung von Unternehmen und Produkten beschreiben, charakterisieren, unterscheiden und in Beziehung setzen,
• mit Hilfe von ausgewählten Methoden ökologische Auswirkungen von Unternehmen und Produkten analysieren und bewerten.
Methodenkompetenzen (fachlich & überfachlich)
Die Studierenden können
• ausgewählte Methoden, Konzepte und Instrumente zur ökologischen Bewertung von Unternehmen und Produkten erkennen und unterscheiden,
• ausgewählte Methoden, Konzepte und Instrumente zur Messung und Bewertung der Nutzung natürlicher Ressourcen und von Umweltwirkungen beschreiben und durch Beispiele erläutern,
• ausgewählte Methoden, Konzepte und Instrumente zur ökologischen Bewertung von Unternehmen und Produkten anhand von Beispielen anwenden und kritisch reflektieren.
Sozialkompetenzen
Die Studierenden können
• die Modulinhalte in angemessener Fachsprache kommunizieren,
• in kleinen Gruppen Sachverhalte diskutieren und Aufgaben bearbeiten,
• auf Fragen und in Diskussionen sachlich antworten und argumentieren,
• offen und kritisch umwelt- und nachhaltigkeitsrelevante Fragestellung diskutieren.
Selbstkompetenzen
Die Studierenden können
• selbstständig eigene und fremd gesetzte Lern- und Arbeitsziele verfolgen,
• können ihren Lernprozess eigenständig planen und umsetzen. Die Vor- und Nachbereitung des Vorlesungsstoffes sowie das Bearbeiten von Übungen sind dabei Teile des Selbststudiums der
eigenständig gestaltet werden kann,
• können Ergebnisse begründen und über Grundlagen der Ökologie und Ökobilanzierung umfassend kommunizieren.
ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 5 CrP
  • Arbeitsaufwand 150 Std.
  • Präsenzzeit 60 Std.
  • Selbststudium 90 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 4 SWS
  • Vorlesung mit Übungen und seminaristischen Anteilen
Studiensemester
  • Betriebswirtschaft - Nachhaltigkeitsmanagement (B.Sc. 2022) - 2. Semester
  • Nachhaltigkeitsmanagement (B.Sc. 2022)
Dauer
1 Semester
Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Unterrichtssprache
Englisch
Bonuspunkte

Ja

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Prüfungsleistungen

Klausur, 90 Minuten oder Klausur, 45 Minuten in Kombination mit Seminararbeiten, ca. 8-10 Seiten und/oder Präsentationen, 15-30 Minuten (zusammen 100%)

Zu Veranstaltungsbeginn wird rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise die jeweilige Prüfungsform bekanntgegeben.

Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß §§ 9, ggf. 12 (Teilleistungen), ggf. 18 (Arbeiten, Kolloquien) der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit
Gemäß § 5 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung) Verwendbarkeit in allen Bachelorstudiengänge der THM möglich.
Literatur, Medien

Keine Angaben, siehe Skript und/oder Moodlekurs

Rechtliche Hinweise