535 Digital Marketing

Modulverantwortliche
  • Prof. Dr. Simon Kiesel
Lehrende
  • Prof. Dr. Simon Kiesel
  • Prof. Dr. Juliane Staubach
Notwendige Voraussetzungen zur Teilnahme

Mindestens 40 CrP aus den ersten beiden Fachsemestern

Empfohlene Voraussetzungen zur Teilnahme

Modul 201

Kurzbeschreibung

Unternehmerische Kommunikation ist heute weitgehend digital oder verknüpft mit digitalen Elementen (z. B. bei Außenwerbung). Auch die Distributions-Bestandteile des Marketings gehen im Bereich eCommerce meist nahtlos ineinander über. Deshalb sind Kenntnisse des digitalen Marketings und seiner Methoden besonders wichtig für den erfolgreichen Berufseinstieg.

Inhalte

Online-Kommunikation wie Website-Aufbau, SEO (Search Engine Optimization) und Content-Marketing mit der Wahl einer geeigneten Message für eine Kampagne oder Marke, Online-Advertising wie SEA (Search Engine Advertising), Display- und Affiliate-Marketing; eCommerce und Customer Experience im Shop Management; Mobile Marketing und Smartphone-Apps; Verknüpfung von klassischen Werbemedien (Zeitungen, Zeitschriften, Radio, TV, Kino, Außenwerbung, Direkt-Mailings) mit digitalen Inhalten, digitales Marketing am POI (Point of Interest, z. B. Messen, Events, Guerilla Marketing), Social Media Marketing und Influencer-Einbindung in die Kommunikationsstrategie von Unternehmen;
Messung von TouchPoints im Verlauf der Customer Journey und Aufbau eines Lead Managements sowie Vertriebs- und Kommunikationskontrolle mit Hilfe eines Customer Relationship Management Systems (CRM),
Mobile und digitale Innovationen bei den Berührungspunkten der Kunden mit den Produkten des Unternehmens (engl. Touchpoints) während der Customer Journey/ des Kaufprozesses

Fachkompetenzen

Die Studierenden können nach Abschluss des Moduls
• eine Unternehmens-Website konzipieren und auf den Dialog mit Besuchern ausrichten.
• auf Basis des Prinzips „Storytelling” Content für digitale Marketingkanäle konzipieren und erstellen.
• Online-Werbekampagnen planen und die Berührungspunkte (engl. Touchpoints) mit dem Unternehmen während der Customer Journey mit Hilfe von KPIs (Key Performance Indicators) analysieren.
• Suchmaschinenmarketing mit Google Ads verstehen (optional wird dies durch die Basis-Zertifizierung für das Suchnetzwerk von Google bestätigt).
• den Einfluss der Digitalisierung auf die betrieblichen Geschäftsprozesse, der Kommunikation und Distribution im eCommerce verstehen und die Customer Experience dafür optimieren.
• die Ausrichtung von Marketingkampagnen auf mobile Geräte, spezielle Anwendungen wie VR/AR (Virtual Reality/Augmented Reality) und virtuelle Welten kennen und im Rahmen des Mobile Business anwenden.
• eine Smartphone-App an einem konkreten Beispiel mit Hilfe von Click-Dummys und Tools (Adobe XD, Figma) konzipieren und mit einem Baukasten-Content-Management-System bzw. Low-Code-Plattformen oder Progressive Web Lösungen für Smartphone-Apps teilweise umsetzen.
• klassische Werbemedien mit digitalen Inhalten verknüpfen und digitales Marketing am POI umsetzen.
• die Grundlagen des Social Media Marketings und die verschiedenen Konzepte auf unterschiedlichen Plattformen (Facebook, Instagram, LinkedIn, TikTok) kennen und mit Hilfe von Software Tools analysieren und managen.
• wirtschaftliche und rechtliche Aspekte bei der Kooperation von Unternehmen mit Influencern beachten.
• ein Lead Management aufbauen sowie Vertriebs- und Kommunikationsaktivitäten mit Hilfe eines Customer Relationship Management Systems (CRM) zu kontrollieren

Methodenkompetenzen (fachlich & überfachlich)

Die Studierenden können ihr Wissen über Akteure, Instrumente und Wege im digitalen Marketing auf Unternehmensfälle übertragen und geeignete Berührungspunkte auswählen und gestalten. Sie können aufgrund ihrer analytischen Fähigkeiten eine digitale Marketing-Kampagne entwickeln, die auf die Unternehmensziele und Marktbedürfnisse abgestimmt ist. Sie können die Anforderungen des Moduls mit ihrem eigenen Vorwissen abgleichen und entsprechend Wissenslücken selbstständig schließen.

Sozialkompetenzen

Die Studierenden unterstützen sich gegenseitig mit ihrem individuellen Vorwissen und lösen die ihnen gestellten Aufgaben in konstruktiver Zusammenarbeit, z.B. bei der Bearbeitung von Fallstudien. Dabei diskutieren sie in- und außerhalb der Veranstaltung über Lösungswege und klären gemeinsam ihre jeweiligen Fragestellungen unter Zuhilfenahme der Lehrmaterialien und weiterführender Literatur und Marktwissen. Sie akzeptieren andere Meinungen, schulen ihre Durchsetzungsfähigkeit und einigen sich ggf. mit Kompromissen auf einen Lösungsweg.

Selbstkompetenzen

Die Studierenden können sich nach Abschluss des Moduls in neue Themen des digitalen Marketings einarbeiten, lernen auch mit bisher unbekannten IT-Tools umzugehen und sich an neue Marktgegebenheiten anzupassen. Sie können Präsentationsunterlagen erstellen und Ergebnisse vorstellen und verteidigen.

ECTS-Leistungspunkte (CrP)
  • 6 CrP
  • Arbeitsaufwand 180 Std.
  • Präsenzzeit 60 Std.
  • Selbststudium 120 Std.
Lehr- und Lernformen
  • 4 SWS
  • Seminar
Studiensemester
  • Betriebswirtschaft (B.Sc. 2021) - 4. - 6. Semester
Dauer
1 Semester
Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Unterrichtssprache
Deutsch
Bonuspunkte

Ja

Bonuspunkte werden gemäß § 9 (4) der Allgemeinen Bestimmungen vergeben. Art und Weise der Zusatzleistungen wird den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise mitgeteilt.

Prüfungsleistungen

TL 1: Klausur (Länge 60 Minuten) (50%)
TL 2: Präsentation (max. 20 Minuten) (50%)

Benotung
Die Bewertung des Moduls erfolgt gemäß §§ 9, ggf. 12 (Teilleistungen), ggf. 18 (Arbeiten, Kolloquien) der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).
Verwendbarkeit
Gemäß § 5 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung) Verwendbarkeit in allen Bachelorstudiengänge der THM möglich.
Literatur, Medien

Homburg, C. (2016): Marketingmanagement: Strategie, Instrumente, Umsetzung, Unternehmensführung, 6. Aufl., Wiesbaden; Meffert et. al (2018): Marketing-Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung, 13. Aufl., Wiesbaden; Lammenett, E. (2018): Online-Marketing-Konzeption - 2018: Der Weg zum optimalen Online-Marketing-Konzept. 3. Auflage.
Folienskript

Rechtliche Hinweise